Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Centre for
Asian and
Transcultural
Studies

Neue Publikationen
Hier erhalten Sie eine Übersicht über ausgewählte neue Publikationen der SAI Mitglieder.

Gleichstellungsbeauftragte
Hier erhalten Sie Informationen der Universität Heidelberg.

South Asia Institute Papers
Prof. Dr. Harun-or-Rashid: Bangabandhu Sehikh Mujibur Rahman (1920-75): His Political Thoughts and Ideals
CATS Arena
Hier können Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen.




News

Zwei neue Marsilius Fellows des Südasien-Instituts

Das Südasien-Institut freut sich, bekannt geben zu können, dass zwei SAI Mitarbeiter:innen als Marsilius-Fellows für den Zeitraum 2022-23 ausgewählt wurden: Marsilius Fellow Prof. Dr. Marcus Nüsser und Young Marsilius Fellow Dr. Joanna Simonow. Prof. Dr. Nüsser beschäftigt sich mit Fragen der Mensch-Umwelt-Interaktion, des Landschaftswandels und regionaler Entwicklungsprozesse in den Hochgebirgen Südasiens und Subsahara-Afrikas. Dr. Simonow arbeitet derzeit mit ihrem Projekt "The Private in the Political: White Women, Interracial Intimacy, and the Global Pursuits of Indian Anticolonialism" an einem nuancierten Verständnis der Rolle von Frauen, Geschlecht und Sexualität in der globalen Ausbreitung des indischen Antikolonialismus. Das vollständige Profil von Prof. Dr. Nusser finden Sie hier, das von Dr. Simonow hier.


Antrittsvorlesung von Prof. Kama Maclean: "(What) Can the Subaltern Hear?: Mass Mobilisation in Interwar India"

Das Südasien-Institut und die Abteilung für Geschichte Südasiens kündigt mit Freude die Antrittsvorlesung von Frau Professorin Kama Maclean an. Sie wird auf Englisch zum Thema "(What) Can the Subaltern Hear?: Mass Mobilisation in Interwar India" sprechen. Die Antrittsvorlesung ist für alle zugänglich und findet am Mittwoch, 30. November 2022, ab 12.15 Uhr in der Aula der Alten Universität statt.

Finden Sie hier eine kurze inhaltliche Einführung zum Vortrag von Professor Maclean: Following the interventions of Subaltern Studies in the 1980s, which pivoted around the question whether it was possible for the subaltern to speak through the colonial archive, the discipline of history has undergone seismic shifts in terms of moving away from a reliance on colonial texts. Scholars have read archival documents ‘against the grain’, drawn on life writing, oral history, and more recently produced rich visual histories, drawing on polysemic interpretations of photography, art, and mass-produced posters to deliver more nuanced readings of histories of the anticolonial struggle. Yet some of these photographs, such as those which show large gatherings of peasants around nationalist leaders such as Gandhi making speeches, raise more questions than they answer. A consideration of the dynamics of sound in such a gathering prompts us to ask: how were nationalist messages audible to the crowds around Gandhi? What could the subaltern hear?

 



Seite: 1 2 3 4 ... Letzte >>>

News aus vorigen Jahren

Vorträge und Veranstaltungen

Alle Termine & Veranstaltungen