Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg


Centre for
Asian and
Transcultural
Studies

Neue Publikationen
Hier erhalten Sie eine Übersicht über ausgewählte neue Publikationen der SAI Mitglieder.

28th European Conference on South Asian Studies (ECSAS)
October 1st - 4th, 2025
Milliarden Stimmen
Was passiert, wenn die größte Demokratie der Welt wählt? Podcast zu den indischen Wahlen 2024.
Stellungnahme zu partnerschaftlichem Verhalten
Für mehr Informationen bezüglich Sicherheit und Wohlbefinden an der Universität, klicken Sie hier.

Urdu & Bengali Sommerschulen!
Klicken Sie hier für weitere Informationen über die Bengali Summer School und hier für den Urdu Intensivkurs.

Dritter Deutscher Südasientag
Call for Papers ist jetzt veröffentlicht, klicken Sie hier für weitere Informationen.

South Asia Institute Papers
Prof. Dr. Harun-or-Rashid: Bangabandhu Sehikh Mujibur Rahman (1920-75): His Political Thoughts and Ideals
CATS Arena
Hier können Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen.



Second Interim Report - Unabhängiges Gremium für die Überwachung der indischen Wahlen 2024

Am 23. Mai 2024 veröffentlichte das unabhängige "Independent Panel for Monitoring Indian Elections" den zweiten Zwischenbericht mit dem Titel „Election Integrity Compromised: Why Election Authorities Must Change Course to Save Indian Democracy“. Das Independent Panel for Monitoring Indian Elections (Unabhängiges Gremium für die Überwachung indischer Wahlen) wurde gegründet, um sich mit den von Bürgergruppen geäußerten Bedenken zu befassen, die freie, faire und echte allgemeine Wahlen (GE) 2024 in Indien gewährleisten wollen. Das Panel besteht aus Prof. Neera Chandhoke, Dr. Thomas Daffern, Mr. Sakhawat Hossain, Dr. Harish Karnick, Dr. Sebastian Morris und Prof. Rahul Mukherji, Leiter der politikwissenschaftlichen Abteilung der SAI. Weitere Informationen und den vollständigen Bericht können Sie hier herunterladen.


28th European Conference on South Asia Studies (ECSAS) - Öffentliche Aufforderung zur Einreichung von Panels

Das Südasien-Institut freut sich, die 28. European Conference for South Asian Studies (ECSAS) ankündigen zu können, die vom 1. bis 4. Oktober 2025 in Heidelberg, Deutschland, stattfinden wird. Die ECSAS-Konferenzen finden seit 1968 regelmäßig statt und bieten eine wichtige Gelegenheit, die aktuelle Forschung und Lehre zu Themen im Zusammenhang mit Südasien in den Geistes- und Sozialwissenschaften zu diskutieren. Die ECSAS-Konferenzen finden jetzt unter der Schirmherrschaft der European Association for South Asian Studies (EASAS) statt, einer gemeinnützigen akademischen Vereinigung, die Forschung und Lehre zu Südasien in allen Epochen und Fachgebieten unterstützt.

Die Einreichung von Panels ist vom 15. Mai bis zum 15. Juli 2024 möglich. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die offizielle Website der Konferenz hier.


"A Sonic Approach to Anticolonialism in Interwar India": DFG-Projektauftaktveranstaltung

Die Abteilung Geschichte Südasiens freut sich, Sie zum Start des DFG-Projekts "A Sonic Approach to Anticolonialisim in Interwar India" unter Beteiligung von Prof. Dr. Kama Maclean, Anamitra Ghosh und Jacob Thomas einzuladen. Das Projekt von Kama Maclean zielt darauf ab, die Methoden der Sound Studies auf eine Untersuchung der Geschichte des Antikolonialismus in Indien anzuwenden. In Erweiterung ihrer früheren Arbeit, die sich weitgehend auf visuelle Archive stützt, um historische Narrative zu konstruieren, zielt dieses Projekt darauf ab, explizit den Widerhall von Klang - insbesondere von vermittelter Sprache, Slogans und Liedern - in der antikolonialen Mobilisierung in der Zwischenkriegszeit nachzuzeichnen. Die Mündlichkeit war ein entscheidendes Element der politischen Kommunikation, das - zum Teil aufgrund der Schwierigkeiten, das gesprochene Wort zu erfassen - noch nicht eingehend untersucht wurde. Doch die Archive sind voll von Klang.

Die Veranstaltung findet im Südasien-Institut (Voßstraße 2, Gebäude 4130), Raum 130.00.02 am Montag, 29. April 2024 zwischen 10:00 und 12:30 Uhr CEST statt.



Seite: 1 2

News aus vorigen Jahren

Vorträge und Veranstaltungen