Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Centre for
Asian and
Transcultural
Studies

SAI
Gleichstellungskomitee
Bitte wenden Sie sich im Falle von Übergriffen, Mobbing, Stalking, Diskriminierung direkt an die Ansprechpersonen der Universität hier.

Call for Papers
Bangladesh Studies across disciplines
mehr Informationen...
Öffnungszeiten der SAI-Bibliothek
Montag bis Freitag 9-20 Uhr
Samstag 12-20 Uhr
Tel. Ausleihe: 06221-54 15040
South Asia Institute Papers
Prof. Dr. Rahul Mukherji:
Governing India: What do we know and need to know?
SAI-NEWSLETTER
Hier können Sie den SAI-Newsletter abonnieren oder abbestellen.



Feierliche Wiedereröffnung des Char Narayan Tempels in Patan am 29.01.2020

Am 29.01.2020 findet im Beisein des nepalischen Kulturministers und des amerikanischen Botschafters die feierliche Wiedereinweihung des Char Narayan Tempels in Patan statt. Nach der fast vollständigen Zerstörung des Tempels im Jahre 2015 durch ein schweres Erdbeben, wurde der sorgfältige Wiederaufbau gemeinsam von Kathmandu Valley Preservation Trust (KVPT) und der Abteilung für Archäologie (Regierung von Nepal) organisiert und großzügig von der vom Südasien-Institut gegründeten Spendeninitiative SAI HELP NEPAL unterstützt. Der Char Narayana Tempel wurde 1566 erbaut und ist der älteste mehrstöckige Tempel von Patan Darbar.

Ausführliche Informationen und Bilddokumente über die Geschichte und den Wiederaufbau des Tempels sind bei Digital Archive of Nepalese Arts and Monuments (DANAM) hier verfügbar.

Die Fotos zeigen den Tempel nach dem Erdbeben 2015 (oben) und kurz vor der Wiedereröffnung 2020 (unten).


Vorstellung von Dr. Mukesh Kumar

Das Südasien-Institut begrüßt herzlich Dr. Mukesh Kumar in der Abteilung Ethnologie. Kumar ist Inhaber eines Humboldt-Forschungsstipendiums für Postdoktoranden mit der Dauer 01.01.2020 bis 31.12.2021. Er absolvierte einen B.A., M.A. und M.Phil. an der Universität Delhi und einen Doktortitel (2019) an der University of Technology Sydney (UTS). Seine Forschungsinteressen liegen an der Schnittstelle von Geschichte und Ethnologie. Er nutzt Methoden der ethnografischen Feldforschung und der Archivarbeit und kombiniert diese, um die sich verändernden Formen der religiösen Kultur und das Problem der Begegnung zwischen Hindus und Muslimen in Nordindien aus einer Langzeitperspektive zu untersuchen. Während seines Aufenthalts am Südasien-Institut wird Kumar an seinem Projekt mit dem Thema "In Search of an Identity: Religious Conversion and Community Formation in North India" arbeiten.


Neues Austauschprogramm "Urban transformation and placemaking: Fostering Learning from South Asia and Ger­many"

Der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) bewilligte eine vierjährige Förderphase für ein Austauschprogramm zum Thema “Urban transformation and placemaking: Fostering Learning from South Asia and Ger­many”, welches einen inter- und transdisziplinären Austausch zwischen deutschen und südasiatischen Einrichtungen ermöglichen soll. Das Projekt wird von Prof. Christiane Brosius (Professor für Visuelle und Medienethnologie am HCTS) in Zusammenarbeit mit den Universitäten in Delhi und Kathmandu koordiniert. Weitere Informationen sind hier verfügbar.



Seite: 1 2 3 4 ... Letzte >>>

News aus vorigen Jahren

Vorträge und Veranstaltungen

Alle Termine & Veranstaltungen