Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite > News

SAI auf der Frankfurter Buchmesse

Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse wird das Südasien-Institut durch zwei Veranstaltungen vertreten sein: Am Samstag, den 13. Oktober findet um 13:00 Uhr die Buchpräsentation der deutschen Übersetzung von Perumal Murugans Roman „Maadhorubaagan (One Part Woman / Zur Hälfte eine Frau) statt (Halle 4.1 B 84). Die Gesprächsteilnehmer sind Perumal Murugan (Autor), Prof. Torsten Tschacher (Übersetzer ins Deutsche), Kannan Sundaram, Kalachuvadu (Tamilischer Herausgeber), Christian Weiss (Draupadi Verlag) sowie Dr. Martin Gieselmann (Geschäftsführer des SAI).

Am Sonntag, den 14. Oktober um 10:30 Uhr findet im „Weltempfang“ (Salon) ein Podiumsgespräch zum Thema „Lokal oder global? Nachdenken über Sri Lankas Konfliktlinien“ (Halle 4.1 B 81) statt. Dabei sind Prof. Dr. Nira Wickramasinghe (Professorin für Moderne Südasienstudien, Universität Leiden), La Toya Waha (Mitarbeiterin am Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung, Universität Bielefeld) und der Moderator ist Dr. Martin Gieselmann (Geschäftsführer des SAI). Darüber hinaus wird das SAI gemeinsam mit der Universitätsbibliothek Heidelberg mit einem Stand (Halle 4.1. B84) vertreten sein. Dabei werden insbesondere das Heidelberg University Publishing (heiUP) und die online-Publikationsplattform CrossAsia ePublishing vertreten sein.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Webseite der Frankfurter Buchmesse

Programmheft Frankfurter Buchmesse

Dienstag, 09. Oktober.

Zurück

Seitenbearbeiter/in: E-Mail