Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Centre for
Asian and
Transcultural
Studies

Neue Publikationen
Hier erhalten Sie eine Übersicht über ausgewählte neue Publikationen der SAI Mitglieder.

Gleichstellungsbeauftragte
Hier erhalten Sie Informationen der Universität Heidelberg.

Urdu-Intensivkurs für Anfänger und Fortgeschrittene
29. August - 16. September 2022
Mehr Info
South Asia Institute Papers
Prof. Dr. Rahul Mukherji:
Governing India: What do we know and need to know?
CATS Arena
Hier können Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen.



Gratulation an Oskar Gans

Das Südasien-Institut gratuliert herzlich Prof. Dr. Oskar Gans zu seinem 75. Geburtstag, welchen er am 26. Mai feierte. Der emeritierte Professor der Volkswirtschaftslehre war früherer Leiter der Abteilung „Internationale Wirtschafts- und Entwicklungspolitik“ am Südasien-Institut. Seit 2009 ist er als Gastprofessor am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim tätig.

Oskar Gans studierte Wirtschaftswissenschaften in Frankfurt und Göttingen und promovierte zum Thema "Intersektorale Wachstumsmodelle für wirtschaftlich unterentwickelte Länder" an der Georg-August-Universität Göttingen. Nach einem Post Graduate Studium der Angewandten Mathematik an der University of California in Berkeley habilitierte er an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn zum Thema „Beiträge zur Analyse von Welthandelsstrukturen - mit empirischen Untersuchungen zum Außenhandel der Entwicklungs- und Industrieländer".

 


Neue Hallesche Berichte online zugänglich - Kooperation zwischen den Franckeschen Stiftungen und CrossAsia-eBooks

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass im Rahmen der Kooperation zwischen dem Verlag der Franckeschen Stiftungen zu Halle und CrossAsia-eBooks, die im Buchhandel nicht mehr erhältlichen Bände der Schriftenreihe Neue Hallesche Berichte nun als Open-Access Publikationen auf CrossAsia-eBooks der Wissenschaft zugänglich sind.

Die Beziehungen der Franckeschen Stiftungen nach Indien reichen bis in die Anfänge der Stiftungsgeschichte zurück. Mit der Dänisch-Englisch-Halleschen Mission, der ersten protestantischen Mission überhaupt, knüpften die Stiftungen ab 1706 Kontakte nach Südindien und veröffentlichten die Berichte der Missionare, die sogenannten Halleschen Berichte, von 1710 bis 1772 in Halle. Mit den seit 1999 erscheinenden Neuen Halleschen Berichten soll eine zeitgemäße wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den traditionellen Indienbeziehungen gefördert werden. Die Themenschwerpunkte, die in Tagungsberichten, Monografien und Quelleneditionen aufgegriffen werden, sind Dravidologie, Volksreligiosität, Geschichte des Christentums, Geschichte des Hinduismus sowie Religion und Kultur Südindiens.

Von den bislang neun erschienen Bänden stehen nun vier Bände als digitale Ausgabe zur Verfügung:

Michael Bergunder, Peter Rahul Das (Hg.): „Arier“ und „Draviden“. Halle: Verlag der Franckeschen Stiftungen zu Halle, 2002. Neue Hallesche Berichte ; 2.

Will Sweetman: Mapping Hinduism: „Hinduism“ and the study of Indian religions, 1600-1776. Halle: Verlag der Franckeschen Stiftungen zu Halle, 2003. Neue Hallesche Berichte ; 4.

Eveline Masilamani-Meyer: Guardians of Tamilnadu: Folk deities, folk religion, Hindu themes. Halle: Verlag der Franckeschen Stiftungen zu Halle, 2004. Neue Hallesche Berichte ; 5.

Michael Bergunder (Hg.): Westliche Formen des Hinduismus in Deutschland: Eine Übersicht. Halle: Verlag der Franckeschen Stiftugen zu Halle, 2006. Neue Hallesche Berichte ; 6.


Neue Publikation „Geschichte Indiens - Vom Mittelalter bis zur Gegenwart“ von Dietmar Rothermund

Bei C.H. Beck ist kürzlich das Buch „Geschichte Indiens - Vom Mittelalter bis zur Gegenwart“ von Dietmar Rothermund (Professor Emeritus der Abteilung Geschichte des SAI) erschienen. Weitere Informationen erhalten sie hier.

Zusammenfassung

Indiens Vielfalt an Sprachen und Kulturen ist einzigartig, und doch konnte das riesige Land immer wieder politisch geeint werden. Dietmar Rothermund erzählt seine Geschichte vom Zerfall des antiken Guptareichs über die glanzvolle Zeit der Großmoguln bis zur Gegenwart. Ein Schwerpunkt liegt auf dem 20. Jahrhundert, in dem das Land in einem dramatischen Freiheitskampf gegen die Briten um den Preis der Teilung in die beiden Staaten Indien und Pakistan die Unabhängigkeit errang und zur größten Demokratie der Welt wurde.



Seite: <<< First ... 80 81 82 83 84 85 86 ... Letzte >>>

News aus vorigen Jahren

Vorträge und Veranstaltungen

Dienstag, 24.05.2022
The Politics of Ecological Emotions: Comparing Anxiety and Anger as Responses to the Climate Crisis in Britain
Zeit: 17:15 Uhr - 18:45 Uhr
Ort: Gebäude 4110, Raum 110.02.05, Voßstraße 2
Referent: Dr. Bridget Bradley, University of St Andrews (Großbritannien),
Department of Social Anthropology
Veranstalter: Abteilung Ethnologie
Mittwoch, 25.05.2022
Beyond the Past: Poetry as a Notation of the Present in the Work of Bhai Vir Singh (1872-1957)
Zeit: 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Gebäude 4130, Raum 010.01.03, Voßstraße 2
Referent: Prof. Dr. Anne Murphy, University of British Columbia, Vancouver (Kanada), Department of History
Veranstalter: Abteilung Neusprachliche Südasienstudien
Freitag, 27.05.2022
Colloquium Series „The 1950s: Journeys into Postcolonial South Asia”
Zeit: 14:15 Uhr - 16:00 Uhr
Ort: Gebäude 4130, Raum 010.01.05 (Streaming on Zoom), Voßstr. 2
Referent: Prof. Ornit Shani - University of Haifa
Veranstalter: Abteilung Geschichte Südasiens
Alle Termine & Veranstaltungen