Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Centre for
Asian and
Transcultural
Studies

Neue Publikationen
Hier erhalten Sie eine Übersicht über ausgewählte neue Publikationen der SAI Mitglieder.

Gleichstellungsbeauftragte
Hier erhalten Sie Informationen der Universität Heidelberg.

Urdu-Intensivkurs für Anfänger und Fortgeschrittene
29. August - 16. September 2022
Mehr Info
South Asia Institute Papers
Prof. Dr. Rahul Mukherji:
Governing India: What do we know and need to know?
CATS Arena
Hier können Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen.



Vorstellung von Dr. Faisal Haidri

Die Abteilung für Neusprachliche Südasienstudien begrüßt herzlich Dr. Faisal Kamal Haidri, der bis Oktober 2022 am Südasien-Instituts sein wird. Dr. Haidri ist Assistenzprofessor für Urdu und Literatur am Govt. College Township Lahore, Pakistan. Er befasst sich mit Übersetzungsstudien und -theorie im südasiatischen Kontext. Er ist der erste sehbehinderte Wissenschaftler, der von der Punjab Higher Education Commission, Pakistan, ein Postdoktorandenstipendium erhalten hat. Während seines Aufenthalts am Südasien-Institut wird Dr. Haidri sich mit seinem Forschungsprojekt: “Application of Nords ‘Function Plus Loyalty’ Principle on English Translations of Selected Urdu Poetry of Allama Mohammad Iqbal” beschäftigen. Darüber hinaus wird er sich einem weiteren Projekt über den Paradigmenwechsel in der Übersetzung vom Ausgangs- zum Zieltext im Lichte der Skopostheorie von Hans J. Vermeer widmen.


Lecture by Dr. Sanjib Baruah (Professor, Bard College, New York)

On Monday, 14th February 2022 at 4.00–5.45 p.m. (Central European Time) (10.00-11.45 a.m. EST/8.30-10.15 p.m. IST/9.00-10.45 p.m. Bangladesh Time) Dr. Sanjib Baruah (Professor of Political Studies, Bard College, New York) will give a video-lecture about Intertwined Histories: Bangladesh and Assam (poster). Please register at diaspora@sai.uni-heidelberg.de to participate in the video event.

Sanjib Baruah is Professor of Political Studies at Bard College, New York and Honorary Research Professor at the Centre for Policy Research, New Delhi. He is the author of In the Name of the Nation: India and its Northeast (Stanford University Press, 2020). He serves on the editorial board of the journal Studies in Indian Politics (Sage Publications) and the book series ‘South Asia in Motion’ (Stanford University Press). He is a regular contributor to the newspaper Indian Express. 


Neue Publikation von Prof. Hans Harder

Book by Hans Harder Hans Harder, Leiter der Abteilung Neusprachliche Südasienstudien, hat bei Routledge einen Sammelband zum Thema „Literary Sentiments in the Vernacular: Gender and Genre in Modern South Asia“ mitherausgegeben. Das Buch ist ein Ergebnis einer Reihe von Workshops, die er in den letzten Jahren gemeinsam mit Shobna Nijhawan (York University, Toronto), Charu Gupta (Delhi University) und Laura Brueck (Northwestern University, Evanston) organisiert hat.

Zum Buch

Die neun Essays des Buchs untersuchen verschiedene Verbindungen zwischen Formen von Druckmedien, sprachlicher Identität und so genannten ‚vernakularen‘ literarischen Sphären im kolonialen und postkolonialen Südasien. Kurze Übersetzungen von repräsentativen Originaltexten aus dem Bengali, Hindi, Marathi, Tamil und Urdu sind den Kapiteln beigegeben und runden die wissenschaftlichen Ausführungen ab. In ihrer Gesamtheit betonen die Essays und Übersetzungen die komplexen und oft politisierten Konfigurationen von Gender und Genre in fiktionalen und nicht-fiktionalen Drucktexten. Jenseits des etablierten literarischen Kanons eruieren die Autorinnen und Autoren den Nexus zwischen ‚Vernakularität‘ und Literatur und die Verbindung zwischen Gender und den ,literarischen Gefühlen‘ des Buchtitels.

Die Kapitel dieses Buches sind ursprünglich als Sondernummer der von Kama Maclean herausgegebenen Zeitschrift South Asia: Journal of South Asian Studies erschienen.

Mehr Infos finden Sie HIER.



Seite: <<< First ... 4 5 6 7 8 9 10 ... Letzte >>>

News aus vorigen Jahren

Vorträge und Veranstaltungen

Freitag, 24.06.2022
Wie beschreibt südasiatische Science Fiction die Zukunft des Subkontinents?
Zeit: 12:30 Uhr
Ort: (DAI), Sofienstraße 12
Referent: Prof. Dr. Hans Harder, Universität Heidelberg, Südasien-Institut, Neusprachliche Südasienstudien
Veranstalter: Südasien-Institut Heidelberg
Freitag, 24.06.2022
Colloquium Series „The 1950s: Journeys into Postcolonial South Asia”
Zeit: 14:15 Uhr
Ort: Gebäude 4130, Online (Zoom), Voßstr. 2 2
Referent: Mytheli Sreenivas - Ohio State University
Veranstalter: Abteilung Geschichte Südasiens
Freitag, 01.07.2022
Liebe, Sex und Emanzipation. Aufsehenerregende Lücken in der Geschichte der Indisch-Deutschen Begegnung
Zeit: 12:30 Uhr
Ort: (DAI), Sofienstraße 12
Referent: Dr. Joanna Simonow, Universität Heidelberg, Südasien-Institut, Geschichte
Veranstalter: Südasien-Institut Heidelberg
Alle Termine & Veranstaltungen