University of Heidelberg

Dr. Philipp Johannes Zehmisch

Dr. Philipp Johannes Zehmisch Dr. Philipp Johannes Zehmisch

Position

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Assistenz der Professur

Kontakt

Building 4130

Room 130.02.23

E-Mail: philipp.zehmisch@sai.uni-heidelberg.de
Phone: +49 6221 54-15234

Sprechstunden

Im Semester:
Montag, 14:00 - 16:00 Uhr
(nur nach Vereinbarung via E-Mail)



Forschungsschwerpunkte

  • Political Anthropology
  • Postcolonial and Subaltern Studies
  • Qualitative Research Methods
  • Critical Migration Research
  • Borderland Studies
  • Partition Studies
  • Anthropology of Ethics
  • Globalization
  • Anthropology of Anarchy
  • Human-Environment Relations
  • Indigeneity

Regional focus:

  • India
  • Pakistan

Kurzbiographie

Philipp Zehmisch ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Ethnologie am Südasien-Institut. Er forscht zu politischer Anthropologie, Migration, Subalternität, und Ethik, sowie zu den zeitgenössischen Folgen der Teilung Indiens, die er mit und durch die Theorien der Borderland Studies zu verstehen sucht. Sein regionaler Fokus ist sowohl in Indien als auch in Pakistan, wo seine postdoktorale Forschung zu den „Dialektiken der Teilung: Ethiken der Kollaboration und des Widerstandes im postkolonialen Baltistan“ angesiedelt ist. Neben seiner Forschung in Pakistan arbeitete Philipp bis August 2020 als Assistenzprofessor für Anthropologie und Soziologie (Visiting Faculty) an der Lahore University of Management Sciences. Die erste Phase seiner Postdoktorandenforschung führte er von 2015 bis 2017 mit einem Stipendium des Center for Advanced Studies der LMU München durch. Philipp studierte Ethnologie (Magister 2007) am Institut für Sozial- und Kulturanthropologie der LMU München, wo er auch 2015 promoviert wurde. Seine Doktorarbeit “Mini-India: The Politics of Migration and Subalternity in the Andaman Islands“ (Oxford University Press, Delhi, 2017) wurde mit zwei Dissertationspreisen ausgezeichnet. Außerdem verfasste Philipp mehrere Buchkapitel und Zeitschriftenartikel und ist Mitherausgeber von „Manifestations of History: Time, Space and Community in the Andaman Islands“ (mit Frank Heidemann, Delhi: Primus, 2016) und „Soziale Ästhetik, Beziehungen, Medialität: Beiträge aus der Ethnologie“ (mit Ursula Münster, Jens Zickgraf und Claudia Lang, Lit: Berlin, 2018).

Publikationen

Submitted, Revised, Forthcoming
  • Forthcoming: “Betwixt multiple worlds of the Adivasi, Vanvasi, aboriginal and tribal: Indigenous migrations, ecologies and politics in an Indian union territory.” Modern Asian Studies, Special Issue “Many Worlds of the Adivasi”, edited by Sangeeta Dasgupta and Vineeta Damodaran
  • Forthcoming: “The Conservation of Anarchy: Ethnographic Reflections on Forest Policies and Resource Use”, In: Anarchist Political Ecology, edited by Simon Springer et al., Rowman & Littlefield
  • Revision of first round of essays: Rethinking regions: Cultural Formations and Circulation through and across Cultural Boundaries, co-edited with Anne Murphy
 Inhalte rechte Spalte
Centre for
Asian and
Transcultural
Studies

Ethnologie in Heidelberg
Aktuelles
Konferenzen, Publikationen und externe Vorträge

Die Abteilung auf Events
Lesen Sie mehr...

Aktuelle Publikationen
Book

The Movement for Global Mental Health: Critical Views from South and Southeast Asia

(Ed.) Prof. Dr. William Sax with Claudia Lang

Book

Unani Medicine in the Making:
Practices and Respresentations in 21st-century

Dr. Kira Schmidt Stiedenroth

Website

Book

Patriots in Kala Pani:
Writing Subaltern Resistance into the National Memory

Dr. Philipp Zehmisch

Website

Artikel

2018. Reviving “A forgotten Sunna:” Hijamah (cupping therapy), prophetic medicine, and the re-Islamization of Unani medicine in contemporary India

Dr. Kira Schmidt Stiedenroth

Zum Artikel

Kapitel

2018. "We are like the river water, always flowing" : some urban nomads of Delhi. In: Soziale Ästhetik, Atmosphäre, Medialität

Prof. Dr. William Sax

Zur UB Heidelberg

Links