University of Heidelberg

Abteilung Ethnologie

Department

(f.l.t.r.) R. Kimmig, S. Baran, S. Joost, D. Torri, V. Kosmidis,
N. Schröder, K. Schmidt Stiedenroth, A. Pandey, T. Linnhoff, G. Herlyn, H. Beckmann

William S. Sax, Prof. Dr.

absent on picture
Prof. Dr. William Sax


Die Abteilung Ethnologie lehrt und forscht seit 1964 am Südasien-Institut. Mit der Berufung von Professor William S. Sax (Chicago) zum Leiter der Abteilung im Jahr 2000 wurde der Forschungsschwerpunkt insbesondere auf die Himalaya-Region gelegt und die Heidelberger Ethnologie zum führenden Zentrum der Medizinethnologie in Deutschland ausgebaut.
Seit jeher pflegen unsere Mitarbeiter intensive internationale Kontake und führen renommierte Forschungsprojekte in Indien, Pakistan, Bangladesch, Nepal, Sri Lanka, Afghanistan und Zentralasien durch. In Lehre und Forschung arbeiten wir insbesondere zu folgenden Bereichen:

  • Arbeit und Industrialisierung
  • Dalits und Kaste
  • Gender und Sexualität
  • Gesellschafts- und Kulturtheorie
  • Orale Traditionen
  • Pastoralismus
  • Performanz
  • Religion und Pilgertum
  • Rituelles Heilen
  • Soziale Bewegungen
  • Staatlichkeit und Grenzen
  • Südasiatische Medizinsysteme
  • Transkulturelle Psychologie
  • Umwelt und Entwicklung

Die Ethnologie am Südasien-Institut hat den Studiengang Master of Arts Health and Society in South Asia (MAHASSA) ins Leben gerufen und ist an den Studiengängen B.A. und M.A. Ethnologie sowie B.A. und M.A. Südasienstudien beteiligt. Ein besonderer Schwerpunkt der Abteilung liegt auf langfristigen ethnologischen Feldforschungen: der möglichst engen Teilnahme am Leben und Arbeiten anderer Menschen mit dem Ziel, deren Sicht auf die Welt zu erfahren, zu beschreiben und zu vergleichen.

Last modified 29th October, 2019


to top of page
Inhalte rechte Spalte
Centre for
Asian and
Transcultural
Studies

Ethnologie in Heidelberg
Aktuelles
Konferenzen, Publikationen und externe Vorträge

Die Abteilung Ethnologie auf Veranstaltungen - Lesen Sie mehr...

Aktuelle Publikationen
Artikel

2018. Reviving “A forgotten Sunna:” Hijamah (cupping therapy), prophetic medicine, and the re-Islamization of Unani medicine in contemporary India

Dr. Kira Schmidt Stiedenroth

Zum Artikel.

Kapitel

2018. "We are like the river water, always flowing" : some urban nomads of Delhi. In: Soziale Ästhetik, Atmosphäre, Medialität

Prof. Dr. William Sax

Zur UB Heidlebrg.

Occasional Paper Series

Heidelberg Ethnology

Richard Fox

Alle Ausgaben hier.

Aufsatz

Becoming like money: Proximity and the social aesthetics of “moneyness”

Jens M. Zickgraf

HAU: Journal of Ethnographic Theory, 7(1), 303–326.

Monographie

Lethal Spots, Vital Secrets: Medicine and Martial Arts in South India

Roman Sieler

Weitere Informationen hier.

Aufsatz

Patient Agency Revisited: "Healing the Hidden" in South India.

Roman Sieler

Medical Anthropology Quarterly, 28: 323-341.

Sonderausgabe

Modern Asian Studies

Volume 48 - Issue 05 - September 2014

Hier klicken für den Artikelüberblick.

Sammelband

Asymmetrical Conversations

Contestations, Circumventions, and the Blurring of Therapeutic Boundaries

Epistemologies of Healing, Vol. 14, edited by Harish Naraindas, Johannes Quack, and William S. Sax, New York 2014.
In der UB: click here.

Aufsätze

The anthropology of neoliberal India: An introduction.

Daniel Münster und Christian Strümpell

The politics of dispossession in an Odishan steel town

Christian Strümpell

Beide aktuell in Contributions to Indian Sociology 48 (Feb. 2014).

Aufsatz

Ritual Healing and Mental Health in India.

William Sax

Transcult Psychiatry (Feb. 2014).

Links