Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Publikation von Prof. Rahul Mukherji, Hossein Zarhani und K. Raju

Die Zeitschrift Indian Journal of Human Development veröffentlichte kürzlich einen Artikel von Prof. Rahul Mukherji, Hossein Zarhani und K. Raju mit dem Titel "State Capacity and Welfare Politics in India: Implementing the Mahatma Gandhi National Rural Employment Guarantee Scheme in Undivided Andhra Pradesh". Weitere Informationen sind hier verfügbar.

Abstract

This article argues that the Indian state can develop the capacity to deliver economic rights in a citizen-friendly way, despite serious challenges posed by patronage politics and clientelism. Clientelistic politics reveals why the Indian state fails to deliver the basic rights such as the right to work, health and education. We argue that the ability of the state to deliver owes a lot to bureaucratic puzzling and political powering over developmental ideas in a path-dependent way. We combine powering and puzzling within the state to argue the case for how these ideas tip after they have gained a fair amount of traction within the state. We test the powering and puzzling leading to a tipping point model on the implementation of the Mahatma Gandhi National Rural Employment Guarantee Scheme (MGNREGS) in undivided Andhra Pradesh (AP). How and why did undivided AP develop the capacity to make reach employment to the rural poor, when many other states failed to implement the right to work in India?

 


Buchpräsentation "Studies in Historical Documents from Nepal and India"

Die nepalesische Ausgabe des von Simon Cubelic, Axel Michaels und Astrid Zotter herausgegebenen Buches "Studies in Historical Documents from Nepal and India" wurde im Auftrag der Heidelberger Akademie der Wissenschaften vom Nationalarchiv von Nepal während des Archiviertages am 3. Oktober in Kathmandu vorgestellt. Das Buch wurde gemeinsam vom Kulturexperten Satya Mohan Joshi und dem nepalischen Minister für Kultur, Tourismus und zivile Luftfahrt, Rabindra Adhikari, präsentiert.

Der Sammelband enthält Beiträge zur Konferenz „Studying Documents in Premodern South Asia and Beyond: Problems and Perspective“, die im Oktober 2015 in Heidelberg stattfand. Experten aus unterschiedlichen Fächern – der Indologie, Tibetologie, Geschichtswissenschaft, Ethnologie, Religionswissenschaft und Digital Humanities – beleuchten Themen wie Diplomatik und Typologie von Dokumenten, ihren Stellenwert gegenüber anderen Texten und Textgattungen, Archivierungs- und Editionsmethoden sowie ihr „soziales Leben“, d. h. ihre Rolle in sozialen, religiösen und politischen Konstellationen, die Akteure und Praktiken ihrer Herstellung und Nutzung sowie die Normen und Institutionen, die sie verkörpern und konstituieren.

Das Buch ist der erste Band der Reihe Documenta Nepalica – Book Series, welche von der Heidelberger Akademie der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit dem nepalesischen Nationalarchiv herausgegeben wird.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Vortrag von Prof. Dr. William Sax am 30.Oktober 2018

Am Dienstag, den 30. Oktober 2018, hält Prof. Dr. William Sax (Leiter der Abteilung Ethnologie, SAI) um 11:30 Uhr im Rahmen der 31. Jährlichen Fortbildungstagung "Heidelberger Gespräch" einen Vortrag im Deutschen Krebsforschungszentrum zum Thema "Psychiatrische Begutachtung und interkulturelle Kompetenz aus Kulturanthropologischer Sicht".

Das Heidelberger Gespräch ist eine jährliche Fortbildungstagung in den Bereichen Sozialmedizin und Sozialrecht für für Gutachter wie Ärzte, Psychologen, Pflegefachkräfte sowie Juristen.

Weitere Informationen und das ausführliche Programm sind hier verfügbar.


 

 

 


Artikel von Prof. Gita Dharmpal-Frick in „Entre mers - Outre-mer: Spaces, Modes and Agents of Indo-Mediterranean Connectivity“

Heidelberg University Publishing hat vor Kurzem das Buch „Entre mers - Outre-mer: Spaces, Modes and Agents of Indo-Mediterranean Connectivity“ veröffentlicht, welches von Nikolas Jaspert und Sebastian Kolditz herausgegeben wurde. Die Publikation umfasst eine Sammlung von zwölf Aufsätzen zum Thema transmariner Verbindungen, ihrer Regulierung und mentalen Ausweitung in einem indo-mediterranen Kontext. Prof. Gita Dharampal-Frick (ehemalige Leiterin der Abteilung Geschichte des SAI) ist mit ihrem Artikel „Transcultural Networks: From the Red Sea to the South China Sea, 1000–1800. Continuities and Transformations“ vertreten.

Abstract

In focusing on transcultural networks of the Indo-Mediterranean, this paper aims to provide insights into the cultural and economic genealogies of globalisation as well as into the divergent ancestries of its social geographies. Its methodological objective is to examine the extensive Indian,Southeast Asian, Arab and Chinese interaction in the littoral regions of Malabar,the Bay of Bengal, the Indonesian Archipelago and the South China Seas in the medieval and early modern period. Thereby, rather than underscoring the significance of merely economic factors implicated in this maritime connectivity, other relevant (and hitherto largely neglected) aspects will be discussed, namely the enactment of political sovereignty (as a layered and shared concept), the crucial significance of resilient networks (defined by mercantile, cultural and social factors) as well as of widespread dynamic diasporic communities (of Chinese, Southeast Asians, Indians, Persians and Arabs), and last but not least, the flow and exchange of ‘cargoes’ (including both commodities and intellectual ideas). In doing so, an attempt will be made to ascertain the continuities and transformations (subsequent to the entry of European companies) in the pelagic patchwork quilt of the Eastern Indian Ocean until the beginning of the 19th century.

Die gesamte Publikation können Sie hier frei verfügbar lesen. Der Artikel von Prof. Gita Dharampal-Frick ist hier verfügbar.



Seite: 1 2 3 4 ... Letzte >>>

News aus vorigen Jahren

Vorträge und Veranstaltungen

Montag, 22.10.2018
India in the Age of Super States
Zeit: 16:00 Uhr
Ort: 317, INF 330
Referent: Prof. Alasdair Roberts, University of Massachusetts Amherst (USA), School of Public Policy
Veranstalter: Abteilung Politische Wissenschaft
Dienstag, 23.10.2018
Dienstag, 30.10.2018
Alle Termine & Veranstaltungen