Indologie und Südasienkunde

Heidelberg

Home

Südasien-Institut

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg



Fachprofil | Studienstruktur | Informationen zum Institut | Weitere Links

Deutschland

Österreich

Schweiz

Studienstruktur

Klassische Indologie

Die Einführung des neuen BA/MA-Studiengangs "Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens (Indologie I)" wird voraussichtlich im Wintersemester 2007/08 eingeführt und löst den bisherigen Studiengang "Klassische Indologie (Indologie I)" ab. Der Magisterstudiengang "Klassische Indologie (Indologie I)" wird als Haupt- und Nebenfach angeboten.

Im Grundstudium erfolgt eine gründliche Ausbildung in den alt- und mittelindischen Sprachen, vornehmlich dem Sanskrit. Dieser Erwerb von sprachlicher Kompetenz bedeutet in den ersten Semestern einen sehr hohen Arbeitsaufwand. Begleitend wird in Vorlesungen, Proseminaren und Übungen in indische Religionen und Literaturen sowie in indologische Hilfsmittel und Methoden eingeführt. Nach dem zweisemestrigen Sanskritkurs von 6 Semesterwochenstunden werden leichte bis mittelschwere Sanskrit-Texte aus verschiedenen Literaturgattungen gelesen und analysiert. Ein zyklisches Lehrangebot sorgt dafür, dass die Studierenden im Laufe des Grundstudiums wichtige Grundtexte und Sachgebiete kennen lernen.

Das Hauptstudium führt in die übrigen alt- und mittelindischen Sprachen ein und vertieft die Lektüre und Analyse von ausgewählten Texten. Da zahlreiche indische Primärquellen noch immer nicht erschlossen, das heißt weder ediert noch übersetzt sind, werden Studierende im Hauptstudium oft in die aktuelle Forschungsarbeit einbezogen - mit der Folge, dass es hier keinen zyklischen, schulischen Studienplan gibt, sondern exemplarisch Methoden, Probleme und Aufgaben des Faches behandelt werden. Dieser Umstand erfordert ein hohes Maß an Bereitschaft zur selbständigen Einarbeitung in ganze Teilgebiete der Indologie. Begleitend müssen Studierende an Hauptseminaren teilnehmen, in denen Primärquellen und Sekundärliteratur auf der Grundlage der oben genannten Theorien analysiert werden. In diesen Seminaren sind Referate und schriftliche Arbeiten obligatorisch.

Moderne Indologie (Neuere Sprachen und Literaturen Südasiens)

Die Immatrikulation zum Magisterstudium in "Moderne Indologie" ist in Heidelberg nur bis zum WS 2007/2008 möglich.

Magister und Promotion
Das Magisterstudium des Faches "Moderne Indologie" ist nur in der Drei-Fächer-Kombination möglich. Hierbei muss bei einer Wahl des Faches "Moderne Indologie" im Hauptfach "Klassische Indologie" als eines der beiden Nebenfächer gewählt werden. Hauptfachstudierende müssen zwei südasiatische Sprachen lernen, wobei mit Hindi begonnen wird. Die Wahl der zweiten Sprache steht frei. Nebenfachstudierende können eine beliebige der in der Abteilung gelehrten Sprachen wählen.

Das Grundstudium dient für Haupt- und Nebenfächler dem Erwerb mündlicher und schriftlicher Kenntnisse der Gegenwartssprache, ferner dem Erlernen von Arbeitstechniken und -methoden des Faches und der Einführung in Kultur, Literaturwissenschaft und Linguistik Südasiens.

Das Hauptstudium dient der Vertiefung der Sprach- und Kulturkenntnisse und für Hauptfächler auch dem Erlernen der zweiten Sprache. Für Hauptfächler gilt, dass sie im Hauptstudium auch mittelalterliche bzw. nicht-standardisierte Varianten des Hindi und deren literarische Zeugnisse kennenlernen sollen. Im fortgeschrittenen Hauptstudium findet eine gemäßigte Spezialisierung statt, die die Findung eines Themas für die Magister-Arbeit fördern soll.

Detaillierte Informationen zu Prüfungsmodalitäten und dem Studienablauf finden sich auf folgenden Seiten:

Prüfungsordnung:
http://www.sai.uni-heidelberg.de/abt/MIND/de.php?m=studium&p=pruefungsordnung

Studienordnung:
http://www.sai.uni-heidelberg.de/abt/MIND/de.php?m=studium&p=studienordnung

Bachelor und Master
Die neuen gestuften Studiengänge "Neuere Sprachen und Literaturen Südasiens" (BA und MA) werden voraussichtlich im Wintersemester 2007/08 eingeführt und löst den bisherigen Magisterstudiengang "Moderne Indologie" ab. Weiterhin bilden für Interessierte im Bachelor-Studiengang "Südasienstudien" der Hindi-Spracherwerb sowie ein wahlweiser Schwerpunkt auf der Modernen Indologie als wissenschaftliches Nebenfach eine empfehlenswerte Option.

In Kürze wird eine Seite mit Informationen zu den neuen Studiengängen auf der homepage des Fachgebiets Moderne Indologie zur Verfügung gestellt.

Impressum