Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Südasien-Institut

Sri Lanka Arbeitskreis

 

 

Der Sri Lanka Arbeitskreis
am Südasien-Institut trifft sich mehrfach während des Semesters.

Er dient der gegenseitigen Information und dem Meinungsaustausch über Sri Lanka.

Er bereitet zudem Veranstaltungen für ein breiteres Publikum vor.

Der Sri Lanka Arbeitskreis ist natürlich auch für Studierende offen!

Vorschläge für weitere Veranstaltungen werden gerne entgegengenommen.
 

Veranstaltungsprogramm WS 2005/06

 
  • Pia Hollenbach, Leiterin der Außenstelle des SAI in Colombo, wird von ihrer Arbeit in Sri Lanka berichten (Termin wird noch bekannt gegeben)
  • frühere Semester
     


Aktueller Bericht zur Spendenaktion des Südasien-Instituts

in Kooperation mit

Sewalanka Foundation, Sri Lanka

(Stand: 1.12.2005)

 

Mikroprojekt 2: Integrierte sozioökonomische Beihilfe für 138 muslimische Fischerfamilien in Hidayapuram, Ampara Distrikt

Dieses Mikroprojekt ist eine Fortführung der im Februar 2005 begonnenen Hilfsaktion "Supporting Livelihood Recovery of Lagoon Fishermen" im Ampara Distrikt, initiiert durch Sewalanka, dem Südasien-Institut Heidelberg und der Spendenaktion Gemeinde Murr.

Das Projekt ist das Ergebnis eines partizipativen Planungsworkshops und konzentriert sich auf eine der drei Fischergemeinden – Hidayapuram. Es soll ortsansässige Fischer-Haushalte dabei unterstützen, lokal vorhandene  Ressourcen auch nach der Wiederaufbauphase infolge des Tsunami effizienter nutzen zu können. Das Projekt geht daher über reine Wiederaufbauhilfe hinaus und beinhaltet neben der Bereitstellung von verloren gegangenen Fischer-Kanus und Fahrrädern auch den Bau von Brunnen, um existierende Engpässe bei der Trinkwasserversorgung abzubauen, sowie die Reintegration von Witwen in lokale Wirtschaftskreisläufe. Nähere Information zum Projekt finden Sie hier.

Die seit dem Jahr 2000 bestehende Zusammenarbeit von Sewalanka und der Gemeinde Hidayapuram stellt eine gute Grundlage den Erfolg des Mikroprojekts dar. Mit finanzieller Unterstützung der niederländischen Botschaft initierte Sewalanka in Hidayapuram ein in Sri Lanka bislang einzigartiges Ökotourismus-Projekt, welches von der Fischerei-Kooperative in Eigenregie verwaltet wird (im Sinne von 'community based management') (siehe auch http://www.arugambay.lk/lagoon_eco_tour.htm).


  Mikroprojekt 1: Supporting livelihood recovery of 422 lagoon fishermen in two coastal lagoons in Pottuvil DS Division in Ampara District

Anfang März 2005 konnte in Zusammenarbeit mit der Sewalanka Foundation das erste Mikroprojekt zur Unterstützung vom Tsunami betroffenen Fischerfamilien im Distrikt Ampara an der Ostküste Sri Lankas abgeschlossen werden. Aus den Einnahmen der SAI-Spendenaktion konnten € 10.000,- bereitgestellt werden. Sewalanka hat weitere € 2.177,- aus eigenen Mitteln beigesteuert. Mit dem Geld wurden Fischernetze und dazugehörige Bleigewichte und Nylonschnüre für 422 Fischerfamilien in Pottuvil (Distrikt Ampara) gekauft (Kosten pro Fischer: knapp € 30,-). Die Netze wurden im April über lokale Fischereikooperativen an die betroffenen Fischer verteilt. Die Netze stellen für die Fischer wichtigste Produktionsmittel dar, mit Hilfe derer sie ihre traditionellen Beschäftigung wieder aufnehmen und sich ihren Lebensunterhalt verdienen konnten. Lesen Sie hier den bebilderten Bericht zum Abschluss des ersten Mikroprojekts.

Bei beiden Projekten übernimmt die Leiterin der Außenstelle des SAI in Colombo, Pia Hollenbach, die finanzielle Abwicklung sowie das Projektmonitoring in Zusammenarbeit mit dem Sewalanka-Büros in Colombo und Ampara.

Wenn Sie uns mit Ihrer Spende unterstützt habe und eine Spendenquittung benötigen senden Sie bitte eine entsprechende Email an Hartmut Fünfgeld (mit Postadresse für die Spendenbescheinigung). Wenn Sie Freunde und Bekannte über die Spendenaktion informieren möchten, können Sie dazu unsere Broschüre im pdf-Format herunterladen (ca. 800 KB).

Verein Freunde und Förderer des Südasien-Instituts
Stichwort: Fluthilfe Sri Lanka
Bankkonto: Sparkasse Heidelberg (BLZ 672 500 20), Konto-Nr. 1300695

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Für Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Außenstelle des Südasien-Instituts, Colombo

 

 


Navalady, Batticaloa Distrikt, Januar 2005

(Quelle: Sewalanka Foundation)

 


Informationen zu den Auswirkungen des Tsunami in
Sri Lanka

Neben den Mitteilungen aus der Presse können zusätzliche Informationen zur Situation
in Sri Lanka über folgende Internetseiten abgerufen werden:

 

Eastern University Batticaloa, Sri Lanka
Campus-Standorte in Batticaloa und in Trincomalee:

http://www.eusl.info/index.htm

Informationen zur Situation in Batticaloa, mit Hintergrundberichten und Foto-Gallerie.

 

 

Government of Sri Lanka - srilankische Regierung:

http://www.priu.gov.lk/index.html

Allgemeine Startseite zu offiziellen Stellen in Sri Lanka.

 

- Botschaft Sri Lankas in Deutschland:

http://www.srilanka-botschaft.de/Deutsche%20Homepage/indexD.htm

Mit zahlreichen Links

 

- Sri Lanka Tourist Board, Tsunami Information Management Centre:

http://www.contactsrilanka.org/homeme.htm

Mit umfangreichen Adresslisten srilankischer Stellen, Polizei, Hospitäler, Hotels etc.

 

- National Disaster Management Centre Sri Lanka, NDMC:

http://www.undp.lk/ndmc/index.htm

Mit zahlreichen Situationsberichten verschiedenster Organisationen (auch zu einzelnen Distrikten, Hintergrundinformationen, Statistiken und Karten


Zurück zur Übersicht

 

 


Nichtregierungsorganisationen (Auswahl):

Sewalanka Foundation:

Sewalanka Foundation Emergency Relief and Rehabilitation Appeal

http://www.sewalanka.org/

 

 

SEED:

Keine Webseite, aber für alle, die etwas über SEED wissen wollen:
http://www.taz.de/pt/2001/03/14/a0128.nf/text
http://www.wdr5.de/sendungen/featureserie/manuskript/peace-counts_sri-lanka.pdf

 


Zurück zur Übersicht
 


Allgemeine Informationsportale zu Sri Lanka

Sri Lanka News:
http://www.lankapage.com/

Sri Lanka Post:
http://www.lankapost.com/

Vorbereitungsstätte für Entwicklungszusammenarbeit (V-EZ) der InWEnt;
- landeskundliche Informationsseiten (LIS):

http://www.inwent.org/v-ez/lis/srilanka/index.htm

Südasien - Online:
http://www.suedasien.net/whats-new/news.htm

Zurück zur Übersicht

 

 

Veranstaltungen im Wintersemester 2004-05

 

Sri Lanka in Transition:
Current Issues of Economics, Gender Relations, Ethnicity and Poverty Reduction

Workshop with Fellows of the Colombo University (Sri Lanka):

7.12.2004, 16:00-20:30 hrs, South Asia Institute, Heidelberg,  Room Z 10

Academic Exchange Programme between
University of Colombo (Sri Lanka) and South Asia Institute
funded by DAAD – German Academic Exchange Service
 

16:00-16:15

Opening

Prof. Dr. Clive Bell

Chair, Dept. of Development Economics, and
Executive Director, South Asia Institute, Heidelberg

16:15-17:00
incl. discussion

Tilak Susantha Liyanaarachchi

Lecturer, Dept. of Economics,
Univ. of Colombo

Dynamics of Real Exchange Rate
in Sri Lanka:
An Econometric Approach

17:00-17:45
incl. discussion

Sharmele Ramesh

Assistant Lecturer, Dept. of Geography, Univ. of Colombo

Gender Issues on Household Food Security Systems: Case Study of Women’s Role in Perriyakullam
Village, Trincomalee, Sri Lanka

18:15-19:00
incl. discussion

Lasantha Manawadu

Lecturer, Dept. of Geography,
Univ. of Colombo

Ethnic Segregation and Socio-Economic Characteristics of the
Minority Groups in the City of
Colombo

19:00-19:45
incl. discussion

Prof. Yoga Rasanayagam

Geographer, ex. Dean, Faculty of Arts,
Univ. of Colombo

Poverty Reduction Strategies:
The Sri Lankan Experience

20:00-20:30

Summing up

PD Dr. Dagmar Hellmann-Rajanayagam

Dept. of Asian Studies, Ludwig-Maximilians-University, Munich

 

Christiane Noe, M.A.

Südasien-Institut, Abteilung Geographie
(Werkstattbericht zum laufenden Forschungsprojekt)
24.11.2004, 18:15-19:45 Uhr, Raum 316, Südasien-Institut

Gesundheitsrisiken & Soziales Kapital
Verwundbarkeit und Lebenssicherung in Marginalsiedlungen
von Colombo / Sri Lanka

Die Arbeit der Außenstelle Colombo:

Mittwoch 17.11.2004, 14:00-15:30 Uhr
Südasien-Institut, Raum 113 - Computerkartographie, 1. Etage


Dr. Birgit-Mayer-König berichtete anlässlich
des Abschlusses ihrer Arbeit als Repräsentantin des Südasien-Instituts
über die Aktivitäten der Außenstelle der letzten beiden Jahre.

Ihre Nachfolgern, Frau Pia Hollenbach (M.A.), hat sich vorgestellt,
bevor sie zum 1.1.2005 die Leitung der Außenstelle übernehmen wird.

Zurück zur Übersicht
 

 

Veranstaltungen im Sommersemester 2004:

Dipl. Geograph Hartmut Fünfgeld

Südasien-Institut, Abteilung Geographie
(Werkstattbericht zum laufenden Forschungsprojekt)
26.5.2004, 18:15 - 19:45 Uhr, Südasien-Institut, Raum 316

Raumwirksame Prozesse der Konflikttransformation im ländlichen Osten Sri Lanka

Die aktuelle Situation in Sri Lanka
- eine sichere Forschungsregion?
 

Ein Rundgespräch mit WissenschaftlerInnen des Südasien-Instituts

 Mittwoch 19.5.2004, 14:00-15:30, Raum 113 - Computerkartographie, 1. Etage

Zurück zur Übersicht
 


Das Südasien-Institut hat seit 1. April 1999 eine Zweigstelle in Colombo.


Zweigstellenleiterin: Frau Pia Hollenbach (M.A., Geographie)

Tel.: 0094-11-2595890 / 2581585 / 2596963     Fax:  0094-11-2552911
E-mail: saicmb@eureka.lk              Website:   SAI-Zweigstelle, Colombo
 

Zurück zur Übersicht

 

-
 


Der aktuelle Literatur-Tipp:

Dr. W.-P. Zingel und Dr. J. Clemens
haben bei ihrer jüngsten Sri-Lanka-Reise für das DAAD-Austauschprogramm

ein Set aktueller Zensus-Berichte
des Dept. of Census and Statistics des Government of Sri Lanka

für die SAI-Bibliothek beschafft.
Diese werden zur Zeit bibliographisch bearbeitet
und können dann über HEIDI recherchiert werden.
 

Benedikt Korf:
Wer hat Angst vor dem Schurkenstaat?
Im rhetorischen Kampf gegen die staatlichen Ambitionen der Gegenseite konstruieren die Bürgerkriegsparteien gezielt Feindbilder - und gefährden damit den Friedensprozeß.
In: Südasien - Zeitschrift des Südasienbüros, Bonn, 23., 2004, 4, S. 59-65


Hans-Georg Bohle:
Geographien von Gewalt - Kulturgeographische Interpretationen
des Bürgerkrieges auf Sri Lanka.
In: Petermanns Geographische Mitteilungen, 148, 2004, 2, S. 22-29

Zurück zur Übersicht
 

 


Verzeichnis der Sri Lanka-Videos in der Bibliothek des SAI: http://www.sai.uni-heidelberg.de/abt/BIBLIO/index.html

Texte über Sri Lanka aus dem SAI und Literaturhinweise:

Wolfgang-Peter Zingel: Sri Lanka Wirtschaft , Sozialstruktur , Neuere Literatur , Zeittafel

Kolloquium " Sri Lanka: 50 Jahre Unabhängigkeit " am 29. Januar 1998 im SAI

 


Weitere Informationen: Hartmut Fünfgeld und Christiane Noe

Zurück zur Übersicht
 


Zurück zur Leitseite des SAI                                                            
 

 HFünfgeld - 12/2005