Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

SAI - News


Report: Doktoranden-Workshop "Hierarchie und Emanzipation"

Doktoranden-Workshop „Hierarchie und Emanzipation“

Die Abteilung Geschichte Südasiens (am SAI, Universität Heidelberg) hat am 4. und 5. Februar 2011 einen Nachwuchsworkshop zum Thema „Hierarchie und Emanzipation“ in den Räumlichkeiten des SAI durchgeführt. Die Veranstaltung war dezidiert unter dem Anspruch der Interdisziplinarität angetreten und daher erscheint die relativ offene Themenwahl zweier normativ so unterschiedlich aufgeladener Begriffe nur folgerichtig. Dieser Anspruch wurde von Promovierenden verschiedenster humanwissenschaftlicher Fachrichtungen aufgegriffen und anhand eigener Forschungen untersucht.

Im Eröffnungsvortrag am Freitagabend präsentierte Prof. Dr. Martin Fuchs (Max-Weber-Kolleg, Erfurt) unter dem Titel „Autonomie, Anerkennung, Selbsttranszendenz:  Marginalität und das Projekt gesellschaftlicher Transformation“ Ergebnisse seiner einflussreichen Forschungen zu Dalit-Bewegungen in Indien. Unter den Prämissen handlungstheoretischer Ansätze, v.a. des Anerkennungstheorems Axel Honneths, wies der Vortrag auf die semantischen Vieldeutigkeiten der Konzepte „Hierarchie und Emanzipation“ und ihre problematische theoretisch-methodische Funktionalisierung hin.

In einem zweiten Workshop-Abschnitt am Samstag stellten sieben Promovierende (Livia Loosen/Erfurt, Sebastian Pampuch/Berlin, Paromita Das Gupta/Zürich, Anna Ewers, Thomas Kuhn/beide Frankfurt, Kai Fürstenberg, Milinda Banerjee/beide Heidelberg) aus Geschichts- und Politikwissenschaft, Psychologie, Soziologie und Ethnologie ihre jeweiligen Forschungen und empirischen Kontexte vor und verbanden diese mit den theoretischen Implikationen des Workshop-Themas. Die Vorträge wurden von Diskussionsrunden abgeschlossen, die - gerade auf Grund der Interdisziplinarität - einen fruchtbaren Austausch über die eigenen Fachgrenzen hinaus ermöglichten. Die Veranstaltung war offen für Studierende und wurde rege besucht.

 

Text: Rafael Klöber

11 Feb 2011
Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang