Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

SAI - News


Rundschreiben zur Email-Weiterleitung + Ergänzung des SAI
Im Auftrag vom Rektorat der Universität Heidelberg

an alle Angehörige (Professoren, Mitarbeiter) der Universität Heidelberg.

Das Rundschreiben regelt die automatische Weiterleitung dienstlicher E-Mail an E-Mail-Adressen außerhalb der Domäne "uni-heidelberg.de": (beispielsweise web.de, gmx.de, googlemail, usw.).
Die sonstige Kommunikation mit externen E-Mail-Adressen ist davon nicht betroffen.

Weitere Rückfragen zu diesem Thema richten Sie bitte an das URZ, TEAM-Internetdienste:
(TEAM-INTERNETDIENSTE@URZ.UNI-HEIDELBERG.DE).

Sie können das Rundschreiben hier als PDF herunterladen: Download Rundschreiben

ERGÄNZUNG DES SAI:
Alle automatisch eingerichteten Weiterleitungen auf dem SAI-Server zu externen Providern außerhalb der "uni-heidelberg.de" Domain wurden gesperrt.
Bitte rufen Sie Ihre dienstlichen Emails direkt über einen Client oder über unseren Webmailer: https://webmail.sai.uni-heidelberg.de

Weitere Infos des URZ:
http://www.urz.uni-heidelberg.de/mail/weiterdienst.html
--
Alessandro Buffarini
Netzwerkbeauftragter
TEL. (06221) 54-4919, Fax (06221) 54-4998
buffarini@sai.uni-heidelberg.de
Intensivkurs Pashto im März am SAI
Spring School

“Intensive Course in Spoken and Written Pashto” 

The South Asia Institute at Heidelberg University, Germany, will offer an introductory course in Pashto during the spring vacations 2010. In this course, students develop speaking, reading, listening and writing skills and acquire basic vocabulary as well as knowledge of the main grammatical structures and conversational etiquette of Pashto.
 

The instructors, Professor (Dr) Sayed Wiqar Ali Shah and Mr. Sheerin Dil Gardewal, have taught regular Pashto courses at the Quaid-i-Azam University (Islamabad), Kabul University and Jawaharlal Nehru University (New Delhi). Both are native Pashto speakers and will introduce the students to various dialects of the Pashto language mainly spoken in Pakistan and Afghanistan. 

 

Classes are scheduled to take place from Monday to Friday, 9 am to 3.30 pm. Participants who take part in the full programme and pass the written tests will be awarded 7 ECTS or equivalent credits. Languages of instruction will be English and Pashto.

All participants are requested to acquire a basic knowledge of the Pashto script prior to the course. For this purpose, we recommend: Manfred Lorenz, Lehrbuch des Pashto (Leipzig, VEB Verlag Enzyclopädie, 1979) and the following websites:

http://www.omniglot.com/writing/Pashto.htm
http://www.khpalapashtu.com/homee.htm
http://www.khyber.org
http://www.pashto.se/Alfabet Pashto/Alef Ba.htm

Time:                          1 March - 26 March 2010
Venue:                       South Asia Institute, Heidelberg
Prerequisite:             Basic knowledge of the Pashto alphabet
Fee:                            250 Euro (incl. teaching materials)
Deadlines:                 Application 15 February 2010, Payment 20 February 2010
Accommodation:       Hostel/University Guest House (limited places) on request

Contact:

-Dr Sayed Wiqar Ali Shah, Allama Iqbal Professor, South Asia Institute, E-mail:
drswas@hotmail.com  and alishah@sai.uni-heidelberg.de 

-Dr. Christina Oesterheld, Department of Modern South Asian Languages and Literatures, South Asia Institute, E-Mail: oesterheld@uni-heidelberg.de
Studentischer PC-Pool am SAI eingerichtet
In den Räumen der SAI-Bibliothek ist ein PC-Pool mit 6 Arbeitsplatzrechnern für Studierende eingerichtet, die ab sofort während der Öffnungszeiten der Bibliothek zur Verfügung stehen. Die Rechner verfügen über eine Standard-Softwareausstattung (technische Spezifikationen finden Sie unter sai_pcpool.pdf). Vorrangig handelt es sich um frei zugängliche Arbeitsplätze, an denen die Studierenden ihre individuellen Arbeiten durchführen. In besonderen Fällen sind aber auch kleinere Schulungen möglich. 
Antrittsvorlesung Prof. Monica Juneja am 3.Februar
Am Mittwoch, 03.Februar 2010 um 12h c.t. wird Frau Prof. Monica Juneja, Professorin für Global Art History in der Alten Aula der Universität ihre Antrittsvorlesung halten. Der Titel der Vorlesung lautet "Das letzte Abendmahl in der roten Wüste - wandernde Bilder, asymetrischer Austausch?".
Prof. Juneja war vor ihrer Berufung nach Heidelberg Professorin am Department of History, University of Delhi und hatte verschiedene Gastprofessuren in den USA und Deutschland inne. Weitere Informationen zur Person finden auf der Homepage ihre Lehrstuhls.
Prof. Axel Michaels im DLF zum Phänomen Zeit
Im Rahmen des 150.Geburtstags der Heidelberger Akademie der Wissenschaften haben sich Professoren der Universität Heidelberg - darunter der Historiker Thomas Maissen, der Ägyptologe Jan Assmann und der Assyriologe Stefan Maul - in einer Sendung des Deutschlandfunks (DLF) zu den kulturellen Prägungen der Zeitwahrnehmung geäußert. Über indische Konzeptionen der Zeit gab Prof. Michaels Auskunft. Der gesamte Beitrag ist auf der DLF-website nachzulesen oder als MP3-file nachzuhören.  

<< Previous 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 Next >>

Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang