Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Neusprachliche Südasienstudien
SAI|Südasien-Institut

Magister Neusprachliche Südasienstudien

Die Zulassung zum Magisterstudiengang ist nur noch in höhere Fachsemester möglich. Interessierte Studienwechsler wenden sich bitte an die Fachstudienberatung. Wird „Neusprachliche Südasienstudien“ als Hauptfach gewählt, so ist das Studium der „Klassischen Indologie“ als Nebenfach obligatorisch.

Hauptfachstudierende lernen zwei südasiatische Sprachen, wobei mit dem Hindi begonnen werden muss und die Wahl der zweiten Sprache frei ist. Nebenfachstudierenden können entweder Bengali, Hindi, Tamil oder Urdu belegen.

Das Grundstudium dient für Haupt- und Nebenfach- Studierende dem Erwerb mündlicher und schriftlicher Kenntnisse der Gegenwartssprache, ferner dem Erlernen von Arbeitstechniken und Methoden, sowie einer Einführung in Philologie, Literaturwissenschaft und Linguistik Südasiens. Dies wird in Sprachkursen, Proseminaren und Vorlesungen vermittelt.

Das Hauptstudium dient der Vertiefung von Sprach- und Kulturkenntnissen. Im fortgeschrittenen Hauptstudium findet eine gemäßigte Spezialisierung statt, die auf die Findung eines Themas für die Magister-Arbeit ausgerichtet ist. Der Magister-Grad stellt den ersten Studienabschluss dar. Sofern danach eine Promotion angestrebt wird, ist hier realistischerweise mit einer weiteren Studienphase von drei Jahren zu rechnen.

Seitenbearbeiter: jl
zum Seitenanfang