Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

SAI
Öffnungszeiten der SAI-Bibliothek
während der Vorlesungszeit:
Montag bis Freitag 10-19 Uhr
in der vorlesungsfreien Zeit:
Montag bis Freitag 12-18 Uhr
SWAGATA
Call “Erasmus+ Key Action 107 (Mobility with Partner Countries)”
South Asia Institute Papers
Siri Hettige: Achieving Sustainable Development Goals in Sri Lanka: Prospects and Challenges
SAI-NEWSLETTER
Hier können Sie den SAI-Newsletter abonnieren oder abbestellen.


Neues Buch von Sheela Saravanan: "A Transnational Feminist View of Surrogacy Biomarkets in India"

Bei Springer ist kürzlich das Buch „A Transnational Feminist View of Surrogacy Biomarkets in India“ von Sheela Saravanan (Abteilung Ethnologie des SAI) erschienen. Weitere Informationen sind hier verfügbar.

Zusammenfassung:

This book takes a reproductive justice approach to argue that surrogacy as practised in the contemporary neoliberal biomarkets crosses the humanitarian thresholds of feminism. Drawing on her ethnographic work with surrogate mothers, intended parents and medical practitioners in India, the author shows the dark connections between poverty, gender, human rights violations and indignity in the surrogacy market. In a developing country like India, bio-technologies therefore create reproductive objects of certain female bodies while promoting an image of reproductive liberation for others. India is a classic example for how far these biomarkets can exploit vulnerabilities for individual requirements in the garb of reproductive liberty. This critical book refers to a range of liberal, radical and postcolonial feminist frameworks on surrogacy, and questions the individual reproductive rights perspective as an approach to examine global surrogacy. It introduces ‘humanitarian feminism’ as an alternative concept to bridge feminist factions divided on contextual and ideological grounds. It hopes to build a global feminist solidarity drawing on a ‘reproductive justice’ approach by recognizing the histories of race, class, gender, sexuality, ability, age and immigration oppression in all communities. This work is of interest to researchers and students of medical sociology and anthropology, gender studies, bioethics, and development studies.


Neues Buch von Dietmar Rothermund & Hermann Kulke: Geschichte Indiens

Bei C.H. Beck ist kürzlich das Buch „Geschichte Indiens - Von der Induskultur bis heute“ von Prof. Hermann Kulke (Professor Emeritus für Asiatische Geschichte und ehemaliger Mitarbeiter der Abteilung Geschichte des SAI) und Dietmar Rothermund (Professor Emeritus der Abteilung Geschichte des SAI) erschienen.  

Zusammenfassung:

Der indische Subkontinent blickt auf eine lange, faszinierende Geschichte zurück, von der rätselhaften Indus-Kultur über die Geburt von Hinduismus und Buddhismus sowie verschiedene Großreiche bis zur britischen Kolonialherrschaft und zur größten Demokratie der Welt. Hermann Kulke und Dietmar Rothermund bieten mit ihrem Buch einen Schlüssel zum Verständnis des riesigen Landes, in dem uralte Traditionen, krasse soziale Gegensätze und hochmoderne Technik und Wirtschaft nebeneinander existieren. Das erfolgreiche Standardwerk wurde für diese Ausgabe überarbeitet und aktualisiert.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Vortrag von Michael Radich am 23.04.2018

Die Abteilung Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens lädt herzlich ein zum Vortrag von Michael Radich (Professor, Buddhist Studies, Heidelberg Center for Transcultural Studies) zum Thema „A Triad of Anomalous Buddhist Scriptures from Fifthcentury China“. Der Vortrag findet am Montag, den 23. April 2018 um 16 Uhr in Raum E11 des SAI im Rahmen des Abteilungskolloquiums statt. Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Poster.



Seite: 1 2 3 4 ... Letzte >>>

News aus vorigen Jahren

Vorträge und Veranstaltungen

Montag, 23.04.2018
Accountability for international crimes
Zeit: 14:00 Uhr
Ort: 509, Im Neuenheimer Feld 330
Referent: Andreas Schüller, LL.M., European Center for Constitutional and Human Rights e.V.
Veranstalter: Südasien-Institut Heidelberg
Montag, 30.04.2018
The Differential Impact of the Second World War on India
Zeit: 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: 317, INF 330
Referent: Prof. Indivar Kamtekar, Jawaharlal Nehru University, New Delhi. DAAD-Gastprofessor am Südasien-Institut, Universität Heidelberg.
Veranstalter: Abteilung Politische Wissenschaft
Montag, 07.05.2018
The Welfare Effects of India's National Rural Employment Guarantee Act
Zeit: 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: 317, INF 330
Referent: Prof. Stefan Klonner, Südasien-Institut, Universität Heidelberg
Veranstalter: Abteilung Politische Wissenschaft
Alle Termine & Veranstaltungen