Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

SAI
Stellenausschreibung
Ab Wintersemester 2017 ist eine Promotionsstelle (TVL) in der Abteilung Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens zu besetzen.
Neue Öffnungszeiten der SAI-Bibliothek
während der Vorlesungszeit:
Montag bis Freitag 10-19 Uhr
in der vorlesungsfreien Zeit:
Montag bis Freitag 12-18 Uhr
Neue Publikationen
Themen-Special zum Thema kulturelles Erbe in Material Religion
Kooperation zwischen dem Draupadi Verlag und CrossAsia-eBooks
Artikel von Jens Zickgraf
South Asia Institute Papers
Amiya P. Sen: "Hinduism" and the Problem of Self-Actualisation in the Colonial Era
SAI-NEWSLETTER
Hier können Sie den SAI-Newsletter abonnieren oder abbestellen.

Aktuelles

Neuerscheinung bei CrossAsia-eBooks
Erneut kann CrossAsia-eBooks, die Open Access Publikationsplattform für die Asienwissenschaften, eine Neuerscheinung vermelden.
Die Historikerin Martina Franke untersucht in ihrer Dissertation Hoffnungsträger und  Sorgenkind Südasien: Westdeutsche Betrachtungen und Begegnungen zwischen 1947 und 1973 die Wahrnehmung der Länder Südasiens in einer sich wandelnden westdeutschen politischen Öffentlichkeit.
Die medial transportierten Bilder von Jawaharlal Nehru, dem ersten indischen Ministerpräsidenten, und die Sichtweisen auf Ereignisse wie den indisch-portugiesischen Konflikt um Goa oder die deutsch-indische Zusammenarbeit am Stahlwerk in Rourkela verdeutlichen unterschiedliche Perspektiven. Die Wahrnehmung der politischen Entwicklung in Südasien bis Anfang der 1970er Jahre stand im Zusammenhang mit den Debatten um die Vergabe und Verwendung von Entwicklungshilfe. Dabei prägten generationelle Zugehörigkeiten und unterschiedliche Lebenserfahrungen die Eigen- und Fremdwahrnehmung.

Das Buch ist die überarbeitete Fassung einer 2016 an der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin eingereichten Dissertation und steht als Gesamt-PDF zum Download auf CrossAsia-eBooks zur Verfügung, ebenso sind die Einzelkapitel als PDF hinterlegt. Parallel dazu erschien am 16. März 2017 eine kostenpflichtige Print-on-Demand Ausgabe, die über den lokalen Buchhandel oder Amazon.de gekauft werden kann.

Wenn Sie ebenfalls Interesse daran haben, Ihre Forschungsarbeit auf CrossAsia-eBooks zu veröffentlichen, dann können Sie hier Kontakt aufnehmen!

CrossAsia-eBooks ist ein Angebot im Rahmen des kooperativ von der UB Heidelberg, dem Südasien-Institut Heidelberg und der Staatsbibliothek zu Berlin betreuten und von der DFG-geförderten Fachinformationsdienstes Asien.

23 Mar 2017

Weitere Ankündigungen

Vorträge und Veranstaltungen

Alle Termine & Veranstaltungen
Seitenbearbeiter: E-Mail