Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Studium

Seminar

Südasien von oben

Dozentin: Susanne Schmidt
Zeit: Do 16-18 Uhr
Raum: INF 330 / SAI R 113

Inhalt:
Seit den 1970er Jahren bilden Satellitenbilder eine wichtige Datengrundlage für die Detektion von Ressourcen und die Untersuchung von Landschaftsveränderungen. Gleichfalls sind Landschaftsbilder, die aus dem All aufgenommen werden, aus den Medien kaum noch wegzudenken; so kürt Spiegel online wöchentlich ein Bild der Woche. Satellitenbilder in Bildbänden, Kalendern und Internetportalen stellen das Kunstwerk Erde dar. Durch die große Spannbreite der spektralen Kanäle, die weit über die Wahrnehmung des menschlichen Auges hinausgeht, können verschieden Objekte sichtbar gemacht werden und mit der systematischen Auswertung von Satellitendaten können natürliche und anthropogene Landschaftsveränderungen analysiert werden.
Ziel des Seminars ist die Interpretation von Satellitenbildern, die ausgewählte Regionen Südasiens darstellen, die vom Himalaya und Karakorum über die Wüste Thar und der Ganges-Ebene bis zum größten Delta der Erde, dem Ganges-Brahmaputra-Delta, und den Malediven reichen. Neben der reinen Landschaftsbeschreibung sollen gleichfalls natürliche wie auch anthropogene Veränderungen thematisiert werden. Grundkenntnisse in der Fernerkundung sind von Vorteil aber nicht zwingend erforderlich.
Das Seminar wird nach einführenden Veranstaltungen teilweise geblockt stattfinden.

Literatur:
Wird in der Vorbesprechung bekannt gegeben.