Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Studium

Proseminar

Mensch-Umwelt-Beziehung im Himalaya

Dozent: Susanne Schmidt

Inhalt:
Der Himalaya, das höchste Gebirge der Erde, erstreckt sich über eine Länge von 2500 km und trennt den südasiatischen Subkontinent vom tibetischen Hochplateau. Er ist Quellgebiet der großen Flüsse Südasiens. Auf Grund seiner Erstreckung ist der Hochgebirgsraum durch eine große Vielfalt gekennzeichnet, die sowohl die physisch-geographischen Gegebenheiten als auch die Landnutzungsmuster umfasst.
In dem Seminar soll zunächst die physisch-geographische Vielfalt des Himalaya-Bogens beleuchtet werden. Darauf aufbauend werden ausgewählte Studien der Mensch-Umwelt-Beziehungen beleuchtet, die generell auf die Analyse und Bewertung von Zusammenhängen zwischen der horizontal und vertikal gegliederten Ressourcenausstattung, den räumlich differenzierten Landnutzungsmustern sowie den sozioökonomischen Entwicklungsprozessen abzielen.