Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Studium

Seminar

Global Change im Hochgebirge

Dozent: Susanne Schmidt
Zeit: Montag 14-16 Uhr und teilweise geblockt
Raum: SAI R105

Anmeldung und Vorbesprechung:
Mo, 22.10.2012; 14 Uhr; SAI R 105

Inhalt:
Hochgebirge werden im Rahmen der Climate Change-Forschung immer wieder als Räume herausgestellt, die besonders sensitiv auf den Klimawandel reagieren. Veränderungen der Gletscher und des Permafrostes stellen neben den erwarteten Veränderungen der Vegetationshöhenstufung und der agrarischen Nutzungspotentiale vielfältige Probleme aktueller wissenschaftlicher Arbeiten dar. Mit den häufig zitierten Hochland- Tieflandbeziehungen wird zudem ein Großteil der Weltbevölkerungen von diesen Veränderungen direkt oder indirekt betroffen sein. Dazu kommt der unter dem Stichwort Land Use and Cover Change gefasste Bereich, in dem die Intensivierung und Ausweitung der Landnutzung analysiert wird. Dabei ist das Augenmerk auf die Triebkräfte und Hintergrände des Wandels zu legen. In dem Seminar sollen ausgewählte Texte zu dieser Thematik behandelt und diskutiert werden. An ausgewählten regionalen Fallbeispielen werden die Zusammenhänge vor dem Hintergrund des aktuellen Forschungsstandes herausgearbeitet.

Modul: Forschung Physische Geographie 2
Veranstaltungsart: Leseseminar