Ruprecht-Karls-Universität
Heidelberg

Studium

Hauptseminar
- Südasien im Brennpunkt der Globalisierung

Dozent: PD Dr. Elvira Graner
Zeit: Blockseminar 25./26. Juni und 9./10. Juli 2010
Raum: SAI 105
Anmeldung: per Mail an egraner@sai.uni-heidelberg.de
Vorbesprechung: Mitte/Ende April

Inhalt:
Globalisierung gehört sicherlich zu einem der am häufigsten und kontroversesten diskutierten Phänomene unserer Zeit. Einigkeit besteht noch hinsichtlich der spezifischen Charakteristika, wie der "Ent-Grenzung" von Produktion und Konsum, der Ausweitung und der technischen Umrüstung der Kommunikations- und Informationsstruktur. Kontroversen ergeben sich in erster Linie aus den (disziplin-) theoretischen Verortungen der einzelnen Autoren/Interpreten, mit Thesen wie dem Entstehen eines "globalem Dorf" versus einer sich verstärkenden Fragmentierung. Im Rahmen dieses Hauptseminars sollen zum einen diese unterschiedlichen Positionen analysiert und diskutiert werden. Zum anderen sollen die Kontroversen an konkreten Fallbeispielen aus den Ländern Südasien beispielhaft erörtert werden (insbesondere Indien, Bangladesch und Nepal). Neben dem "Klassiker" der indischen IT-Metropolen beinhaltet das Seminar Themen der (agrar-) industriellen Einbindung (Teppiche, Schrimps und Bekleidungsindustrie) sowie gesellschaftliche Veränderungsprozesse durch Globale Aktionsbündnisse für Gesundheit und Bildung.

Bemerkungen:
Die Studierenden erstellen eine Literaturliste (ca. 25-40 Titel) und verfassen eine Hausarbeit. Während der beiden Blockseminare stellen die Studierenden eine Zusammenfassung ihrer Hausabreiten vor und überlegen sich weiterführende Fragen für eine Gruppendiskussion.