Ruprecht-Karls-Universität
Heidelberg

Studium

Hauptseminar - Chile und Argentinien

Dozent: PD Dr. Lasafam Iturrizaga
Zeit: 17 Tage (im März 2011)
Anmeldung: per E-Mail an liturri@gwdg.de
Vorbesprechung: Dienstag 12. Oktober 2010, ab 15 Uhr, Raum SAI 316

Inhalt:
Die Exkursionsroute innerhalb Südamerikas umfasst den chilenisch-argentinischen Andenraum von den vulkanisch geprägten, vergletscherten Hochgebirgsregionen, über Wüstenlandschaften bis hinab zu den Tieflandsregionen im pazifischen Küstenbereich. Hiermit wird ein facettenreiches Spektrum an geographischen Landschaftsräumen erfasst, an denen sowohl physio- als auch anthropogeographische Grundkenntnisse vermittelt werden sollen. Auf engster räumlicher Distanz bietet sich die Möglichkeit, Wechselbeziehungen zwischen einer Megastadt im Gebirgsvorland (Santiago de Chile) und den peripheren Hochgebirgsregionen in Bezug auf ausgewählte Mensch-Umwelt-Problematiken vor dem Hintergrund ökologischer, sozialökonomischer und ethnischer Aspekte zu analysieren. Auf der Exkursion werden Kernthemen der Mensch-Umwelt-Forschung wie Klimawandel, Wasserversorgungsproblematiken, Bergbau und Umweltprobleme, Natural Hazards, Landnutzungskonflikte sowie Probleme des Andentransitverkehrs diskutiert.

Bemerkungen:
Das vorbereitende Seminar "Mensch-Umwelt-Probleme im Andenraum" ist Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Geländeveranstaltung.