Ruprecht-Karls-Universität
Heidelberg

Studium

Übung im Gelände: Zwischen Dom und Drachenfels: Entwicklungsprozesse im Rheinland

Dozent: Prof. Marcus Nüsser und Dr. Susanne Schmidt
Zeit: 02.-06. Juni 2009 (5 Tage)
Anmeldung: verbindliche Anmeldung 26. Januar 2009, 15 Uhr, Raum: SAI 105
Vorbesprechung: 26. Januar 2009, 15 Uhr, Raum: SAI 105

Inhalt:
Auf der Exkursion sollen ausgewählte human- und physisch-geographische Entwicklungsprozesse im Rheinland thematisiert werden. Neben der Entstehung des Naturraums, soll die Transformation vom Natur- zum Kulturraum (Niederrheinische Bucht, Rheinterrassen, Braunkohle) sowie historische, aktuelle und zukünftige Entwicklungen der Städte Köln und Bonn behandelt werden. Auf Grund ihrer verkehrstechnischen Gunstlage am Rhein stellten beide Städte bereits zur Römerzeit wichtige Handelszentren dar. Trotz ihrer räumlichen Nähe haben sich beide Städte sehr unterschiedlich entwickelt. So unterliegt Bonn einem starken Strukturwandel, der sich mit dem Umzug des Regierungssitzes nach Berlin vollzieht. Dagegen erlebte die Millionenstadt Köln eine Aufwertung als Medienstadt. Ein weiterer Schwerpunkt der Exkursion liegt auf der Nutzung der Braunkohle im westlichen Teil der niederrheinischen Bucht. Neben dem geplanten Besuch eines Tagebaus sollen die sozio-ökonomischen und ökologischen Aspekte des Abbaus sowie der Bergbaufolgelandschaften behandelt werden.
Während der Exkursion werden wir voraussichtlich in einer Jugendherberge in Köln übernachten. Vor Ort werden wir uns hauptsächlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Fuß bewegen.

Literatur:

  • Wird in der Vorbesprechung bekannt gegeben.
Bemerkungen:
Scheinvorrausetzungen: aktive Teilnahme, Referat mit Hausarbeit, Anfertigen eines Protokolls
Teilnehmeranzahl ist auf max. 20 Studierende begrenzt
Kosten: voraussichtlich 150 €