Ruprecht-Karls-Universität
Heidelberg

Studium

Vorlesung - Geographische Entwicklungsforschung

Dozent: Marcus Nüsser
Zeit: Donnerstag 13-15 Uhr
Raum: INF 235 gHS
Erster Termin: 16. Oktober 2008

Inhalt:
Die Vorlesung führt in die wichtigsten Themenfelder der Geographischen Entwicklungsforschung ein. Ausgehend von einem Überblick über die entwicklungstheoretische Diskussion der letzten Dekaden werden Analysekonzepte zur Erklärung der Entstehung und Perpetuierung von "Unterentwicklung" in den Ländern des Südens behandelt. Im Kontext von Globalisierung und Globalem Umweltwandel haben sich auf unterschiedlichen Ebenen weit reichende Veränderungen ergeben. Vor diesem Hintergrund werden sozio-ökonomische, politische und ökologische Strukturen und Prozesse in regionalen Kontexten berücksichtigt und hinsichtlich ihrer Entwicklungsrelevanz eingeordnet. Die zunehmende ökonomische und soziale Fragmentierung sowie die damit einhergehenden Formen der Marginalisierung und Verwundbarkeit weiter Bevölkerungsgruppen in den Ländern des Südens stellen neben den Auswirkungen des globalen Wandels unverändert aktuelle Herausforderungen dar.

Literatur:

  • Bohle, H.-G. (2006): Geographische Entwicklungsforschung. In: Gebhardt, H./ Glaser, R./ Radtke, U./ Reuber, P. (Hg.): Geographie. Physische Geographie und Humangeographie. Heidelberg: Spektrum, 796-815.
  • Forsyth, T. (2005): Encyclopedia of International Development. London: Routledge.
  • Kreutzmann, H. (2003): Theorie und Praxis in der Entwicklungsforschung. In: Geographica Helvetica 58 (1): 2-10.
  • Scholz, F. (2004): Geographische Entwicklungsforschung. Methoden und Theorien. Stuttgart: Borntraeger (Studienbücher der Geographie).
  • Scholz, F. (2006): Entwicklungsländer: Entwicklungspolitische Grundlagen und regionale Beispiele. Braunschweig: Westermann.