Ruprecht-Karls-Universität
Heidelberg

Studium

Regionales Proseminar - Regionale Geographie der Hochgebirge

Dozenten: Susanne Schmidt
Zeit: Donnerstag 15-17 Uhr
Raum: SAI 316
Erster Termin: 16. Oktober 2008
Anmeldung: Mittwoch 16. Juli 10 Uhr SAI 105

Inhalt:
Die Hochgebirge stellen komplexe und sensible Ökosysteme dar. Speziell vor dem Hintergrund von Klimaveränderungen und anthropogen bedingten Eingriffen sind es gerade diese marginalen Lebensräume, die gegenüber äußeren Veränderungen hochsensibel reagieren und somit im Hinblick auf die Global Change Forschung ideale Untersuchungsgebiete darstellen.
Im Seminar sollen physisch-geographische Aspekte (Klima, Vegetation, Gletscherdynamik, Natural Hazards) und humangeographische Themen (Bevölkerungsentwicklung, Ressourcennutzung, Tourismus) der Hochgebirge im Kontext des Klimawandels behandelt werden. Der regionale Schwerpunkt liegt auf den Hochgebirgen Europas und Südasiens.

Literatur:

  • Huber, U. M., Bugmann, H. K., Reasoner, M. A. [Hg.](2005): Global Change and Mountain Regions. An Overview of Current Knowledge. Springer. 650 S.
  • Orlove, B., Wiegandt, E. & Luckman, B. H. [Hg.] (2008): Darkening Peaks: Glacier Retreat, Science, and Society. Univ. of California Press. 296 S.
  • Jeanneret, F., Wastl-Walter, D., Wiesmann [Hg.] (2003): Welt der Alpen - Gebirge der Welt. Ressourcen, Akteure, Perspektiven. Haupt. 280 S.
Bemerkung:
Scheinvorrausetzungen: Regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit, Referat und schriftl. Hausarbeit.