Ruprecht-Karls-Universität
Heidelberg

Studium

Hauptseminar - Südasien im Spannungsfeld historischer und aktueller Asymmetrien

Dozent: Marcus Nüsser
Zeit: Montag 13-15 Uhr
Raum: SAI 317
Anmeldung: Mittwoch 16. Juli 2008, 11 Uhr SAI 105
Vorbesprechung: Mittwoch 16. Juli 2008, 11 Uhr SAI 105
Erster Termin: 13. Oktober 2008

Inhalt:
In Medien und Öffentlichkeit wird der südasiatische Raum vornehmlich als Schauplatz von Krisen, Konflikten und Katastrophen dargestellt. Das Erscheinungsbild der Großregion wird geprägt vom Konflikt zwischen den Atommächten Indien und Pakistan, von Bombenanschlägen und Bürgerkriegen und von immer wieder ausbrechenden Gewaltexzessen zwischen Hindus und Muslimen. Das Hauptseminar dient einer vertieften Betrachtung und Analyse der Entwicklungsprobleme in den Ländern Südasiens (Bangladesh, Bhutan, Indien, Nepal, Pakistan, Sri Lanka). Das Themenspektrum reicht von den agrarischen Nutzungsformen und Agrarsozialstrukturen sowie ihren Veränderungen (Grüne und gentechnische Revolution, Agrarreformen) über die zunehmende räumliche und soziale Fragmentierung in den Megacities des Subkontinents bis hin zu den gewalttätigen Konflikten in einzelnen Ländern der Großregion. Dadurch werden unterschiedliche Facetten des Subkontinents als Ressourcen-, Risiko- und Konfliktraum erkennbar. Die damit zusammenhängenden Entwicklungen werden vor dem Hintergrund historischer und aktueller Asymmetrien diskutiert.

Literatur: Wird im Seminar bekannt gegeben.