Ruprecht-Karls-Universität 
Heidelberg

Studium

Hauptseminar - Der globale Süden: Perspektiven Geographischer Entwicklungsforschung

Dozent: Marcus Nüsser
Zeit: Montag 13:15-14:45 Uhr
Raum: 316
Anmeldung: In der Vorbesprechung
Vorbesprechung: Mittwoch, 25. Juli 2007 - 12:00-13:00 - SAI Raum E11

Inhalt:
Das Spektrum der Geographischen Entwicklungsforschung reicht von den theoretischen Ansätzen zur Erklärung der Entstehung und Perpetuierung von „Unterentwicklung“ in den Ländern des Südens bis hin zu den Strategien und Maßnahmen im Rahmen der konkreten Entwicklungszusammenarbeit. Auf allen Ebenen haben sich im Kontext der Globalisierung und des Globalen Umweltwandels weit reichende Veränderungen ergeben. Die zunehmende ökonomische und soziale Fragmentierung sowie die damit einhergehenden Formen der Marginalisierung und Verwundbarkeit weiter Bevölkerungsgruppen in den Ländern des Südens stellen neben den Auswirkungen des globalen Wandels unverändert aktuelle Herausforderungen für die Geographische Entwicklungsforschung dar.

Literatur:

  • Bohle, H.-G. (2006): Geographische Entwicklungsforschung. In: Gebhardt, H./ Glaser, R./ Radtke, U./ Reuber, P. (Hg.): Geographie. Physische Geographie und Humangeographie. Heidelberg: Spektrum, 796-815.
  • Forsyth, T. (2005): Encyclopedia of International Development. London: Routledge.
  • Kreutzmann, H. (2003): Theorie und Praxis in der Entwicklungsforschung. In: Geographica Helvetica 58 (1): 2-10.
  • Scholz, F. (2004): Geographische Entwicklungsforschung. Methoden und Theorien. Stuttgart: Borntraeger (Studienbücher der Geographie).
  • Scholz, F. (2006): Entwicklungsländer: Entwicklungspolitische Grundlagen und regionale Beispiele. Braunschweig: Westermann.


Bemerkungen:
Die Vergabe der Themen wird im Rahmen einer Vorbesprechung am Mittwoch, 25. Juli (12:00-13:00) im SAI, Raum E11 stattfinden.