Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Dr. Susanne Schmidt

Biographische Angaben

Beruflicher Werdegang

seit 08/2011 Akademische Rätin in der Abteilung für Geographie am Südasien-Institut, Universität Heidelberg
05/2007 - 07/2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Geographie am Südasien-Institut, Universität Heidelberg
03/2006 – 04/2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Klimatologie und Hochgebirgs-/Landschaftsökologie (Prof. Dr. M. Winiger/ PD Dr. J. Löffler) am Geographischen Institut Bonn
08/2005 – 02/2006 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Klimatologie und Hochgebirgs-/ Landschaftsökologie (Prof. Dr. M. Winiger/ PD Dr. J. Löffler) am Geographischen Institut Bonn
08/2002 – 07/2005 Promotionsstipendiatin des Graduiertenkollegs 437 "Das Relief – eine strukturierte und veränderliche Grenzfläche" finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
08/2000 – 05/2002 Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. E. Brunotte (Angewandte Geomorphologie und Landschaftsforschung) im Sonderforschungsbereich 389 "ACACIA" (Kultur- und Landschaftswandel im ariden Afrika) im Teilprojekt B5 "Böden, Kolluvien, Talsedimente und Dünen als Zeugen von Klima- und Landschaftswandel"
11/1999 – 07/2000 Praktikantin bei SSP-Consult. Beratende Ingenieure GmbH (Bergisch Gladbach)
06/1997 – 07/2000 Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. J. Nipper (Stadt- und Regionalentwicklung)

Universitätsausbildung

08/2002 – 03/2007 Promotion am Geographischen Institut, Universität Bonn, Dissertation: "Die reliefabhängige Schneedeckenverteilung im Hochgebirge - ein multiskaliger Methodenverbund am Beispiel des Lötschentals (Schweiz)"
10/1995 – 06/2002 Diplomstudium der Geographie mit den Nebenfächern Geologie und Botanik an der Universität zu Köln; Diplomarbeit: "Gesteinsspezifische Reliefentwicklung und Klimageschichte im Damaraland (NW-Namibia)"

Auszeichnungen

08/2002 – 07/2005 Promotions-Stipendium im Rahmen des Graduiertenkollegs 437 "Das Relief – eine strukturierte und veränderliche Grenzfläche" finanziert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
10/1995 – 06/2002 Verleihung des Dr. Prill-Preises (Gesellschaft für Erdkunde zu Köln e.V.) für die Diplomarbeit

Forschungsreisen

03/2011 – 04/2011 West-Bengalen und Sikkim (Indien): Vorstudien für Untersuchungen der Gletscherveränderung am Kangchenjunga, Mensch-Umwelt-Interaktionen in Darjeeling
08/2010 – 09/2010 Rupal-Tal am Nanga Parbat (Pakistan): Untersuchungen zur Gletscher- und Landnutzungsveränderung
02/2010 – 03/2010 Mount Kenya (Kenya) und Kilimanjaro (Tanzania): Auswirkungen des Global Change auf den Landschaftswandel
08/2009 – 09/2009 Ladakh (Nordindien): Untersuchungen zur Gletscherveränderung am Kang Yatze und Kartierung des Ausbaus der Bewässerung im Indus-Becken
08/2008 – 09/2008 Ladakh (Nordindien): Untersuchungen zur Gletscherveränderung und Wasserverfügbarkeit, Garhwal und Kumaon: Exkursion zu Strukturen und Entwicklungsprozesse im zentralen Himalaya
08/2007 – 10/2007 Ladakh (Nordindien): Untersuchungen zur Wasserverfügbarkeit
08/2002 – 09/2006 Lötschental (Schweiz) mehrmalige Geländeaufenthalte im Rahmen der Promotion: Schneemessungen in unterschiedlichen Reliefpositionen zur Abschätzung der Wasserrücklagen in einem alpinen Einzugsgebiet; Kontrolle und Wartung von Messinstrumenten und Kameras
06/2005 Oppland (Norwegen) zur Erfassung von Schneedeckenparametern: Einfluss der Schneedeckenverteilung auf das Vegetationsmuster
04-05/2002 südliches Namibia im Rahmen des BIOTA-Forschungsprojektes "Biodiversity Monitoring Transect Analysis in Africa" als studentische Hilfskraft: Vegetatioskartierungen entlang eines Transektes zwischen Windhoek und Ketmannshoop zur Unterstützung von satellitengestützten Vegetationskartierungen
07-08/2001 Kaokoveld und Damaraland (Namibia) im Rahmen des Teilprojektes B 5 des SFB 389 "ACACIA" als studentische Hilfskraft: Geomorphologische Untersuchungen zur Analyse des klimatischen und menschlichen Einflusses auf die Landschaftsentwicklung
02-03/2001 Kaokoveld und Damaraland (Namibia) im Rahmen des Teilprojektes B 5 des SFB 389 "ACACIA" als studentische Hilfskraft: Geomorphologische Untersuchungen zur Analyse des klimatischen und menschlichen Einflusses auf die Landschaftsentwicklung