Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Allgemeine Information
  • Beginn: im Wintersemester
  • Dauer: 6 Semester
Fachstudienberatung
Website des Studiengangs

B.A. Südasienstudien, Schwerpunkt Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens

Der Studiengang Südasienstudien ist interdisziplinär und praxisbezogen. Die Vermittlung des Wissens geschieht in weitgehend frei wählbaren Modulen in allen am Südasien-Institut vertretenen Fächern, aus denen sich die Studierenden einen Schwerpunkt wählen.

Im Mittelpunkt des Schwerpunkts "Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens" steht das Erlernen der Sprachen Sanskrit, Pali und Prakrit, mit denen wir die Texte der Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens erschließen. Als Ergänzung lehren wir moderne Sprachen wie Nepali und Singhalesisch. Ferner beschäftigen wir uns intensiv mit klassischen und modernen Texten aus der Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens.

Der B.A. zielt darauf ab, den Studierenden ein möglichst breites Spektrum der Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens zu vermitteln und sie gleichzeitig mit den für die Erschließung nötigen methodologischen und sprachlichen Kompetenzen auszustatten.

Somit liegt der Fokus vor allem im ersten Teil des sechs Semester (3 Jahre) umfassenden B.A.-Programms auf dem Erlernen der Sprache Sanskrit, deren Beherrschung den Studierenden den Zugang zu einem reichen Fundus an literarischen Quellen verschafft.

Die zweite Phase des B.A.-Studiums ist der Lektüre ausgewählter Primärtexte gewidmet sowie der Vermittlung der Fähigkeiten, diese kritisch zu analysieren und sie nach ihrem jeweiligen Gehalt in einen passenden Kontext zu stellen.

Daneben besuchen die Studenten verschiedene einführende Lehrveranstaltungen, die sich mit den kulturellen und religiösen Traditionen sowie weiteren Themen rund um Südasien befassen, und erlernen die nötigen Grundkenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens.

Als Ergänzung zum Sanskrit wird zudem eine weitere Sprache der indischen Tradition erlernt.

Die Beschäftigung mit spezialisierteren Themen auf dem Gebiet der Sozial-Geschichte des Hinduismus, z.B. Dharma-Literatur einschließlich Kasten-System, soziale Hierarchien und indische Gesellschaftsstruktur, lebenszyklische Rituale, Recht und Königtum, politische Systeme und das Verhältnis der Geschlechter, oder auch im Bereich indische Philosophien, Grammatik sowie weiteren einheimischen Wissenschaften steht im Zentrum der dritten Studienphase; hieraus wird unter Zustimmung des wissenschaftlichen Betreuers vom Studierenden ein Thema ausgewählt, welches in der abschließenden B.A.-Arbeit behandelt wird.

Nach erfolgreichem Abschluss des B.A.-Studiums besteht die Möglichkeit, den konsekutiven Masterstudiengang Kultur- und Religionsgeschichte Südasiens bzw. andere verwandte Studiengänge anzuschließen oder andere berufliche Wege einzuschlagen.

(Email:)   Seitenbearbeiter, Studienberater,
Im Neuenheimer Feld 330, D-69120 Heidelberg
zum Seitenanfang