Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Klassische Indologie

Südasien Institut





Kommentierte Bibliographie zum Hinduismus

3. Nachschlagewerke

Auffahrth, Christoph, Hans Gerhard Kippenberg und Axel Michaels (Hrsg.): Wörterbuch der Religionen. Stuttgart: Kröner, 2005.

Basham, A.L.: The wonder that was India. London: Sidgwick, 1954.
    <Klassisches Werk, nahezu alle Bereiche umfassend, zur Einführung empfohlen. (vgl. u. S.A.A. Rizvi).>

Bechert, Heinz, und Georg von Simson (Hrsg.): Einführung in die Indologie. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1979 (2. rev. Aufl. 1993).
    <Grundlegende Einführung in alle indologischen Gebiete mit anntierter Bibliographie. Zur weiteren Orientierung unbedingt empfohlen.>

Bhattacharya, H.: The Cultural Heritage of India (1937). 6 Bde. Kalkutta: Ramakrishna Mission Institute of Culture, 21953ff.
    <Umfassendes kulturgeschichtliches Nachschlagewerk.>

Bowker, John (ed.): Oxford Lexikon der Weltreligionen. Lizenzausg. Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft, 2001.
    <Für den Hinduismus mit das beste Nachschlagewerk.>

Dowson, John: A Classical Dictionary of Hindu Mythology and Religion. 10London 1961 (Reprints).????
    <Klassisches Nachschlagewerk ohne Literaturhinweise und wissenschaftliche Ansprüche.>

Embree, Ainslie T., und Friedrich Wilhelm: Indien. Geschichte des Subkontinets von der Induskultur bis zum Beginn der englischen Herrschaft. Frankfurt/M.: Fischer, 21974 (Fischer Weltgeschicte ; 17).
    <Guter einführender geschichtlicher Überblick.>

Flood, Gavin (ed.): The Blackwell Companion to Hinduism. Oxford: Blackwell, 2003.

Handbuch der Orientalistik [HdO]. Hg. von Berthold Spuler. Leiden 1952-.
    <Grundlegendes Nachschlagewerk, für jede Vertiefung unverzichtbar, nur die 2. Abt. ist Indien gewidmet.>

Haussig, H.W.: Götter und Mythen des indischen Subkontinents. Stuttgart u.a.: Klett, 1984 (Wörterbuch der Mythologie ; 5).
    <Bestes und ausführlichstes deutschsprachiges Lexikon zu indischen Religionen.>

Hillebrandt, Alfred: Vedische Mythologie. 2. Aufl., 2 Bde. Breslau 1927 und 1929.
    <Standardwerk zu den Epen Indiens.>

Kane, P.V.: History of Dharmaśāstra. 5 Vols., 2nd Ed. Poona: Bhandarkar Oriental Research Institute, 1968ff.
    <Unverzichtbares Standardwerk zur Rechts- und Religionsgeschichte des Hinduismus.>

Klostermaier, Klaus: A Concise Encyclopedia of Hinduism. ?: Element Books, 1998.
    <Gutes, knappes Lexikon, das auch den gelebten Hinduismus erfaßt.>

Knappert, Jan: Lexikon der indischen Mythologie. Mythen, Sagen und Legenden von A - Z. Weyarn: Seehamer Verlag, 1997.

Kulke, Hermann, und Dietmar Rothermund: Geschichte Indiens. Stuttgart: Kohlhammer, 1982 (überarb. Neuaufl.: München: C.H. Beck, 1998).
    <Beste deutschsprachige Geschichte Indiens.>

Liebert, Gösta: Iconographic Dictionary of the Indian Religions. Hinduism, Buddhism, Hopkins, Edward Washburn: Epic Mythology. Straßburg 1897. Jainism. Leiden 1976
    <Nützliches Lexikon mit Hinweisen auf Sekundärliteratur, nach lateinischem Alphabet geordnet. Enthält zahlreiche Fehler.>

Macdonell, Arthur Anthony: Vedic Mythology. Straßburg 1897.
Macdonell, Arthur Anthony, and Arthur Berriedale Keith: Vedic Index of Names and Subjects, 2 vols. London 1912.
    <Zur Erklärung von Götter(bei)namen empfohlen.>

Mani, Vettam: Purāṇic Encyclopaedia. Delhi: Motilal Banarsidass, 1975.
    <Gutes Nachlagewerk für die indische Mythologie und purāṇische Literatur, nach lateinischem Alphabet geordnet.>

Mittal, Sushil and Gene Thursby (eds.): The Hindu World. New York: Routledge, 2004.

Mylius, Klaus: Wörterbuch des altindischen Rituals. Wichtrach 1995.
    <Mit einer Übersicht über das altindische Opferritual und einem Plan der Opferstätte. Nicht sehr umfangreich (147 S.), aber zum Einstieg nützlich.>

Oberhammer, Gerhard: Terminologie der frühen Scholastik in Indien. Ein Begriffswörterbuch zur altindischen Dialektik, Erkenntnislehre und Methodologie. Bd. 1-, Wien 1991-.
    <Ausgezeichnetes, gründliches Lexikon.>

Pingree, David: Census of the Exact Sciences in Sanskrit. vol. 1-, Philadelphia 1970-.
    <Vorzügliches, anspruchsvolles Grundlagenwerk zu den einheimischen Wisenschaften (vor allem Mathematik und Astronomie).>

Renou, Louis, et J. Filliozat: L'Inde classique. Manuel des Études Indiennes. 2 Bde. Paris 1947, Hanoi 53.
    <Sehr gutes und nützliches Nachschlagewerk von zwei führenden französischen Indologen.>

Rizvi, S.A.A.: The wonder that was India. vol. II (1200-1700). London 1987.
    <Ergänzung zu A.L. Basham (s.o.)>

Rothermund, Dietmar: Indische Geschichte in Grundzügen. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 21989.
    <Kurzer, nützlicher Überblick mit Zeittafel und einführender kommentierter Bibliographie zu Geschichtswerken.
 

Rothermund, Dietmar (Hrsg.): Indien. Kultur, Geschichte, Politik, Wirtschaft, Umwelt. München: Beck, 1995.
    <Umfassendes Handbuch zum neuen Indien von namhaften Autoren und mit nützlichem statistischem Anhang. Religionsgeschichtliche Aspekte kommen nur kurz zur Sprache.>

Schleberger, Eckard: Die indische Götterwelt (...) Ein Handbuch der hinduistischen Ikonographie. Köln: Diederichs, 1986.
    <Nützliche Hinweise und viel Bildmaterial.>

Schwartzberg, Joseph E. (ed.): A Historical Atlas of South Asia. New York, Oxford: Oxford University Press, 21992.
    <Ausgezeichneter Atlas mit guten Kommentierungen und zahlreichen Literaturhinweisen, Standardwerk.>

Sharma, Arvind (ed.): The Study of Hinduism. University of South Carolina Press, 2003.

Sörensen, Sören: Index to the Names in the Mahābhārata. London 1904.
    <Gutes Nachlagewerk für die epische Mythologie, nach lateinischem Alphabet geordnet.>

Stutley, Margaret and James: A Dictionary of Hinduism, its Mythology, Folklore and Development. 1500 B.C. - A.D. 1500. London 1977.
    <Für den Anfänger ein gutes und umfassendes Lexikon mit Literaturhinweisen.>

Walker, Benjamin: Hindu World - An Encyclopedic Survey of Hinduism. 2 vols. London 1962.
    <Für den Anfänger ein nützliches Lexikon.>

Yule, Henry, and A.C. Burnell: Hobson-Jobson: a Glossary of Colloquial Anglo-Indian Words and Phrases, and of kindrred terms, etymological, historical, geographical and discursive. London 1886.
    <Nach wie vor höchst lesenswertes (!) Nachschlagewerk zur Wortgeschichte, zugleich dadurch eine Art Rezeptionsgeschichte Indiens.>

Witzel, Michael: Das Alte Indien. München: C.H. Beck, 2003 (Beck-Wissen)
    <Ausgezeichnete Einführung in das vedische Indien.>