Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Kommentierte Bibliographie zum Buddhismus

4. Einführungen und Gesamtdarstellungen

Bareau, André u.a.: Die Religionen Indiens. Bd. III: Buddhismus, Jinismus, Primitivvölker. Stuttgart u.a.: W. Kohlhammer, 1964 (Die Religionen der Menschheit, 13).

Standardwerk, aber gegenüber neueren Darstellungen weniger wichtig geworden.

Bechert, Heinz, und Richard Gombrich (Hrsg.): Der Buddhismus. München: C.H. Beck, 1989

Gute Übersicht von namhaften Experten, bezieht besonders den modernen Buddhismus ein, ausführliche und gute Bibliographie im Anhang.

*Bechert, Heinz u.a.: Der Buddhismus I. Der indische Buddhismus und seine Verzweigungen. Stuttgart: Kohlhammer, 2000 (Die Religionen der Menschheit, 24.1)

Zukünftiges Standardwerk, das die Darstellung von A. Bareau ergänzt und erheblich erweitert. Namhafte Buddhismforscher wie J. Bronkhorst, H.-J. Klimkeit, J.-U. Hartmann u.a. sind die Autoren des ersten von drei geplanten Bänden.

Conze, Edward: Der Buddhismus. Wesen und Entwicklung. 8. Aufl. Stuttgart u.a.: W. Kohlhammer 1986 (Urban-Bücher 5).

Klassisches Werk, das eigene Gedanken und Vergleiche zum Westen nicht scheut. Als Ergänzung zu anderen Einführungen empfehlenswert.

Conze, Edward: Buddhist Thought in India. London: Allen & Unwin, 1962 (dt. Buddhistisches Denken. Drei Phasen buddhistischer Philosophie in Indien. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 1990.

Standardwerk, anspruchsvolle Einführung in die buddhistische Philosophie.

Conze, Edward: A Short History of Buddhism. London: Allan & Unwin, 1980. (dt. Eine kurze Geschichte des Buddhismus. Frankfurt/M., 1986).

Kein eigentliches Geschichtswerk, sondern eher geschichtsphilosophisch ausgerichtet.

Conze, Edward: Buddhist Meditation. London 1956.

Gute Einführung in die buddhistischen Versenkungsmethoden.

Glasenapp, Helmuth von: Die Weisheit des Buddha. Wiesbaden: Vollmer, o.J.

Glatte Darstellung vor allem des älteren Buddhismus.

Glasenapp, Helmuth von: Der Buddhismus in Indien und im Fernen Osten. Schicksale und Lebensformen einer Erlösungsreligion. Berlin, Zürich: Atlantis, 1936.

Zur Ausbreitungsgeschichte des Buddhismus, flüssig geschrieben, aber teilweise überholt.

Golzio, Karl-Heinz: Der Buddhismus: Wer den Bogen beherrscht. Düsseldorf, Patmos-Verlag, 1995.

Akzeptable, aber nicht ausreichende Einführung mit Einbezug des modernen und fernöstlichen Buddhismus; dazugehörig ein Lesebuch: siehe 8.3.1.

Greschat, Hans-Jürgen: Die Religion der Buddhisten. München, Basel: Reinhardt 1980 (Uni-Taschenbuch)

Themenbezogen, nicht immer quellensicher.

*Hirakawa, Akira: A History of Indian Buddhism: From Sakyamuni to Early Mahayana. Honululu 1990.

Kirfel, Willibald: Symbolik des Buddhismus. Stuttgart: Hiersemann, 1959 (Symbolik der Religionen ; 5)

Standardwerk zur buddhistischen Ikonographie.

Lamotte, Étienne: Histoire du Bouddhisme indien des origines à l'ère Saka. Louvain-La-Neuve, Institut Orientaliste 1958 (engl. History of Indian Buddhism: From The Origins to the Saka Era. Paris: Peeters Press, 1988).

Zuverlässiges Standardwerk für den frühen Buddhismus (bis ca. 1. Jh.), für jede Vertiefung unverzichtbar.

Lehmann, Johannes: Buddha. Leben, Lehre, Wirkung. Frankfurt/M.: Fischer.

Ausführliche Bibliographie.

Meisig, Konrad: Klang der Stille. Der Buddhismus. Freiburg i.Br.: Herder, 1995 (Kleine Bibliothek der Religionen ; 1).

Kurze, weitgehend präzise Einführung.

*Mizuno, Kogen: The Beginnings of Buddhism. Transl. by Richard L. Gage. Tokyo: Kosei Publ., 1980.

Knappe Einf. eines führenden japanischen Buddhologen.

Rahula Walpola: Was der Buddha lehrt. Zürich: Origo, 1963 (Orig.-Ausg.: What the Buddha Taught. New York: Grove, 1963).

Sehr lesbare und eindringliche Einführung mit einer Asuwahl von Texten. Zu einer ersten Einführung empfohlen.

Regamey, Constantin: "Der Buddhismus Indiens" mit einem Anhang "Die Religion Tibets", in: Franz König (Hrsg.), Christus und die Religionen der Erde. Bd. III. Wien: Herder, 1956, S. 229-304.

Guter, übersichtlicher, aber etwas knapper Überblick.

Schlingloff, Dieter: Die Religion des Buddhismus. 2 Bde. (I: Der Heilsweg des Mönchstums, II: Der Heilsweg für die Welt).Berlin 1962-6 (Sammlung Göschen).

Gute Einführung, klar geschrieben, aber ohne Quellenverweise.

Schneider, Ulrich: Einführung in den Buddhismus. 2. Aufl. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1987.

Akzente setzend, aber lückenhafte Einführung.

Schumann, Hans Wolfgang: Buddhismus. Stifter, Schulen und Systeme. Olten, Freiburg i. Br.: Walter, 21978.

Klare übersichtliche Darstellung, zur ersten Orientierung empfohlen.

*Schumann, Hans Wolfgang: Handbuch Buddhismus: die zentralen Lehren. Ursprung und Gegenwart. Kreuzlingen, München: Hugendubel, 2000.

Warder, A.K.: Indian Buddhism (1970). Delhi: Motilal Banarsidass, 2nd. rev. ed. 1980.

Solides und umfassendes Werk.

Zotz, Volker: Geschichte der buddhistischen Philosophie. Reinbek: Rowohlts Enzyklopädie, 1996.

Weitgehend zuverlässige Einführung, vor allem in mahâyânistische Lehren. Umfangreiche und gut systematisch gegliederte Bibliographie.

(Email:)   Seitenbearbeiter, Studienberater,
Im Neuenheimer Feld 330, D-69120 Heidelberg
zum Seitenanfang