Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

SAI Jubiläumsprogramm

Ausstellung: Architektur und Ritual

Tempel, Stupas und Klöster im Kathmandu Tal
Zeichnungen aus der Sammung Niels Gutschow


Stupa Ausstellungseröffnung:
Donnerstag, den 21. Juni 2012, um 18 Uhr
Programm
Begrüßung: Margareta Pavaloi
Einführung: Axel Michaels
Michael Oppitz: Zeichnen in der Ethnographie
Führung durch die Ausstellung: Niels Gutschow
Umtrunk
Ort: Völkerkundemuseum Heidelberg, Hauptstraße 235, 69117 Heidelberg


Das Volk der Newars prägte im Tal von Kathmandu eine ganz eigene Stadtkultur. Die Landschaft und die Städte dienen als überdimensionale Arena, auf deren Bühne Götter und Menschen agieren, um Rituale auszurichten.
Erst in den frühen 1960er Jahren wurde die newarische Stadtkultur und mit ihr deren Architektur für die Kunst- und Architekturgeschichte "entdeckt". Der Architekturhistoriker Niels Gutschow hat seit 1971 die Architektur der Newars systematisch erforscht.
Die Ausstellung zeigt zwanzig, zum Teil großformatige Zeichnungen: Ansichten und Schnitte von buddhistischen Klöster, Stupas und hinduistischen Tempel. Daneben sind Werkzeuge, einige Werkstücke in gebranntem Ton und Holz sowie Ritualobjekte aus der Sammlung des Museums zu sehen.

Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang